News und Studien cometis AG, Frankfurt am Main

Kapitalmärkte in Bewegung: Deutsche Börse plant einen Umbau ihrer Indizes – Neue Entwicklungen am Kapitalmarkt erleichtern Technologieunternehmen den Eintritt in MDAX und SDAX

Deutsche Börse plant Umbau ihrer Indizes

Wiesbaden, 19.02.2018 – Die Deutsche Börse plant ein neues Modell zur Zusammensetzung ihrer Indizes für deutsche Aktien. Im Mittelpunkt des neuen Konzeptes steht die bessere Integration von Technologiewerten in die Indizes.

Der 30 Werte umfassende TecDAX gilt bei Investoren als weniger attraktiv. Für die dort notierten Unternehmen eine Sackgasse, denn ein Aufstieg aus dem TecDAX in den DAX ist bisher keinem Technologieunternehmen dauerhaft gelungen.
Um die Marktbedingungen für kleinere und mittlere Technologieunternehmen attraktiver zu gestalten, setzte bei der Deutschen Börse ein Umdenken ein. Dadurch kommt nun Bewegung in die Strukturen der deutschen Aktienindizes. Es geht darum, Unternehmen nicht mehr streng nach „Tech“ und „Classic“ einzuteilen. International ist das längst der Standard an den Finanzmärkten. Im neuen angedachten Line-up der Indizes bleibt zwar diese Trennung erhalten, die Technologieunternehmen können aber zusätzlich zum TecDAX auch im SDAX oder MDAX notiert werden. Das erleichtert den Zugang zu Kapital für die betroffenen Emittenten ganz erheblich. Gerade der MDAX ist mittlerweile auch sehr attraktiv für internationales Kapital.

„Wir begrüßen diese Entwicklung. Die Indizes durchlässiger und damit attraktiver für den Mittelstand zu gestalten stellt einen großen Fortschritt dar“, kommentiert Michael Diegelmann, CEO cometis AG, die geplanten Neuerungen.“

Der Vorschlag der Börse sieht neben der Öffnung der „Classic-Indizes“ für Tech-Unternehmen außerdem eine Ausweitung von SDAX und MDAX von je 50 auf je 60 Werte vor. Mit diesem Schritt soll vermieden werden, dass durch die Aufnahme von TecDAX-Werten eine Verdrängung bestehender Indexunternehmen stattfindet.
Derzeit läuft eine bis zum 30. März 2018 befristete Marktkonsultationsphase. Sollte diese positiv bewilligt werden, könnte die neue Zusammensetzung der Indizes am deutschen Kapitalmarkt bereits Ende September 2018 erfolgen.