Interims-Sprecher Frankfurt am Main

Interims-Sprecher im M&A-Prozess

Referenzen_Referenzkunden_258x82pxWenn sich in der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion einer M&A-Transaktion der Aspekt Arbeitsplatzabbau nicht ausschließen lässt oder aus sonstigen Gründen beispielsweise der potentielle Käufer in einer meinungsstarken Stakeholder-Gruppe unbeliebt ist, droht eine emotional aufgeladene und tendenziöse Berichterstattung über den Unternehmenskauf oder die Fusion. Sieht sich ein Unternehmen mit dieser Situation konfrontiert, kann der Einsatz eines Interims-Sprechers der richtige Schritt sein.

Interims-Sprecher entlastet Projektteam in Medienfragen

Eine im Umgang mit Medien geübte Person mit der notwendigen Erfahrung und Professionalität verstärkt kurzfristig das für die M&A-Transaktion aufgestellte Projektteam und kann sich ausschließlich auf die Lösung dieser Herausforderung konzentrieren.

Das Top-Management aus der Schusslinie nehmen

Die unmittelbare und regelmäßige Medienpräsenz des Top-Managements kann auf diese Weise über einen gewissen Zeitraum reduziert werden. Dadurch wird auf eine personenunabhängigere und neutralere Berichterstattung hingewirkt. Die aufkommenden Wogen werden geglättet – und das Management kann sich auf den erfolgreichen Abschluss der Transaktion und nicht zuletzt den Fortgang des operativen Geschäfts konzentrieren.

Von der Erfahrung von Kommunikationsprofis profitieren

Als Spezialist für strategische Finanz- und Unternehmenskommunikation bringt das Team der cometis AG umfangreiche Erfahrung und Professionalität mit, um Ihnen und Ihrem Unternehmen in einer solchen Situation zur Seite zu stehen. Zögern Sie nicht, uns auch kurzfristig zu diesem Thema zu kontaktieren!