Corporate News

zum Archiv

KPS AG: ICE Consultants Europe SL wird Teil der KPS AG

KPS setzt Expansionskurs in Europa weiter fort

Barcelona/München, 01. August 2017 – KPS AG, der europäische Marktführer in der Transformation für den Handel, übernimmt die ICE Consultants Europe SL, einen führenden SAP Beratungspartner in Spanien. ICE wird zum 2. Oktober 2017 eine 100%-Tochter der KPS AG. Die Übernahme festigt die Position von KPS als eine der führenden Beratungsfirmen für die digitale Transformation in Europa.

 

ICE hat seinen Hauptsitz in Barcelona, Spanien, und wurde 2001 von drei Managern gegründet, die ihre langjährige Erfahrung mit SAP und in der Geschäftsprozessoptimierung ins Unternehmen einbrachten. Über die letzten 15 Jahre hat ICE eine beeindruckende und loyale Kundenbasis in Spanien, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden sowie in Nord- und Südamerika aufgebaut. Das multidisziplinäre Team mit rund 100 Beratern unterstützt Unternehmen im Handel, Konsumgüter-, Automotive- und Pharmabereich. ICE bietet Prozessberatung, SAP Implementierungen und Application Management Services (AMS) für Kunden wie Coca-Cola, Revlon, Sanofi und SEAT. Schon frühzeitig spezialisierte sich ICE auf Design Thinking und die Entwicklung von Standard- sowie kundenindividuellen Apps basierend auf SAP Fiori, auf SAP Customer Relationship Management sowie S/4 HANA Upgrade- und Cloud-Projekte.

KPS ist der führende Beratungspartner für Groß- und Mittelstandsunternehmen im Handel sowie im Bereich Mode und Konsumgüter in Europa. Das Unternehmen ist ein Full-Service-Partner von der Strategie- über die Prozessberatung bis hin zur Auswahl und Implementierung der neuesten Technologien für Omnichannel- und digitale Transformationsprojekte. 800 Berater unterstützen Kunden wie Hugo Boss, CHRIST, Lidl, Fressnapf, SportScheck, Dodenhof, Porta und Deichmann mit ihrem Branchen-, Prozess- und Technologie-Know-how. KPS wurde 2000 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München, Deutschland, sowie Niederlassungen in der Schweiz, in Dänemark, Österreich, den Niederlanden und den USA. Die Aktien der KPS AG notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Für das Geschäftsjahr 2016/17 wird ein Konzernumsatz in Höhe von 160 Millionen Euro erwartet.

„KPS hat einen ausgezeichneten Ruf, unsere Firmenkulturen sind sehr ähnlich und wir freuen uns darauf, Teil dieses sehr erfolgreichen Unternehmens zu sein“, sagt Lluís Sans, einer der Gründer und Socio Director bei ICE. „Wir werden unsere bestehenden Kunden mit demselben Engagement betreuen wie bisher und können ihnen zukünftig nun auch noch zusätzliche Leistungen anbieten. Mit der Expertise beider Unternehmen sind wir sehr gut aufgestellt, um unsere Marktposition nicht nur in Spanien, sondern auch international weiter auszubauen.“

Leonardo Musso, einer der Gründer und Vorstand der KPS AG, kommentiert die Übernahme: „Die Akquisition von ICE ist die Fortsetzung unserer konsequenten internationalen Expansionsstrategie. Wir sind in Europa Marktführer in schnellen digitalen Transformationsprojekten und ermöglichen unseren Kunden, innerhalb kürzester Zeit führende Player im Echtzeit-Omnichannel-Handel zu werden. Dabei unterstützen wir sie vom Backend zum Frontend – von der Warenwirtschaft über E-Commerce bis zur digitalen Kundenwirtschaft. Das Team in Barcelona wird unsere Kunden im spanischsprachigen Raum betreuen und auch Teil unseres internationalen Hubs für AMS-Kunden sein. ICE ist damit die perfekte Ergänzung für unser Unternehmen.“

Weitere Informationen über ICE Consultants unter www.ice-consultants.com.

Pressekontakt: press@kps.com