Corporate News

zum Archiv

Corestate Capital Holding S.A.: CORESTATE erwirbt Royal Liver Building in Liverpool

 

CORESTATE erwirbt Royal Liver Building in Liverpool

Die CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter Immobilien-Investment-Manager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, hat das Royal Liver Building, ein besonders hochwertiges Bürogebäude in Liverpool/Großbritannien, erworben. Das Objekt befindet sich direkt am weltbekannten historischen Hafen der Stadt, der als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt ist. Als Teil des Gebäudeensembles der sogenannten Three Graces („drei Grazien“) gehört das Royal Liver Building zu den Wahrzeichen Liverpools. Es wurde für GBP 48 Mio. von der Royal London Mutual Insurance Society übernommen.

Im Jahr 2008 war das Gebäude umfassend renoviert worden, um sicherzustellen, dass es den höchsten Ansprüchen an ein Geschäftsumfeld mit modernen Büroflächen entspricht. Dabei wurde vor allem darauf geachtet, die ursprünglichen architektonischen Besonderheiten des Objekts zu erhalten. Das starke Mieterportfolio schließt Unternehmen wie BESTINVEST, HSBC, Mott MacDonald, Pershing, Princess Limited und Universities Superannuation Scheme LTD ein.

Thomas Landschreiber, Chief Investment Officer der CORESTATE: „Wir werden erhebliche Mittel investieren, um dieses stadtbildprägende Bürogebäude langfristig zu erhalten und zu stärken. Als neuer Eigentümer dieses symbolträchtigen Bauwerks wissen wir sein Erbe und seine Bedeutung für die Menschen in Liverpool sehr zu schätzen. Diese Investition ist eine weitere Bestätigung unserer Expertise im Erwerb von besonders hochwertigen Core-Immobilien.“

Stephanie Hacking, Fonds Manager der Royal London Asset Management, fügt hinzu: „Es war eine große Ehre an dem Verkauf des Royal Liver Buildings beteiligt gewesen zu sein. Es ist ein einzigartiges Gebäude mit enormer Geschichte und Prestige. Das Interesse an diesem besonderen Asset war sehr groß. Wir sind froh, das Objekt an CORESTATE als Käufer und neuen stolzen Besitzer übergeben zu können.“

JLL und Addleshaw Goddard haben CORESTATE bei dem Erwerb beraten. Auf Verkäuferseite waren CBRE und Pinsent Masons LLP beratend tätig.

IR Kontakt
Henryk Deter / Mirko Koch
T: +49 611 20585540 / koch@cometis.de

PR Kontakt
Tom Zeller
T: +49 69 264867715 / M: +49 176 10430063 / tz@feldhoff-cie.de

Über CORESTATE Capital Holding S.A.

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) ist ein Immobilien-Investment-Manager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von EUR 16 Mrd*. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 26 weitere Büros unter anderen in Düsseldorf, Frankfurt, Madrid, Singapur und Zürich. CORESTATE beschäftigt über 390 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.
*Der Vollzug der Transaktion Hannover Leasing Gruppe bedarf noch der Genehmigung durch die BaFin.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen unserer Unternehmensleitung beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf unserer Webseite [ir.corestate-capital.com] zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Zukunftsgerichteten Aussagen, deren Wirkung lediglich auf das Datum dieser Mitteilung abstellt, sollten keine unangemessene Bedeutung beigemessen werden.