Corporate News

zum Archiv

Creditshelf AG: legt Angebotspreis für IPO auf EUR 80,00 pro Aktie fest

Nicht zur Freigabe, Veröffentlichung oder Verbreitung in oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan.

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERBREITUNG ODER FREIGABE, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERBREITUNG ODER FREIGABE RECHTSWIDRIG WÄRE. ES GELTEN WEITERE BESCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN HINWEISE AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG.

– Platzierungsvolumen im Rahmen des Angebots von bis zu 250.000 neuen

Aktien aus Kapitalerhöhung zum Preis von EUR 80,00 je Aktie liegt bei EUR

15 bis EUR 20 Mio.

– Langfristige Gesellschafterin Hevella Capital GmbH & Co. KGaA (kontrolliert durch Rolf Elgeti) wird eine Backstop Order von bis zu EUR 15 Mio. abgeben
– Voraussichtliche Marktkapitalisierung nach IPO zwischen EUR 105 Mio. und

EUR 110 Mio.

– Angebotsfrist beginnt am 11. Juli 2018 und endet voraussichtlich am 18. Juli

2018

– Notierungsaufnahme im Prime Standard voraussichtlich am 25. Juli 2018
– Der von der BaFin gebilligte Wertpapierprospekt wurde auf der Website des Unternehmens veröffentlicht

Frankfurt, 10. Juli 2018 – Die creditshelf Aktiengesellschaft („creditshelf“ oder das „Unternehmen“), ein Pionier im Bereich der Kreditvergabe über Online-Kreditmarktplätze an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland, der Kreditnehmer und Investoren über seine leicht zu bedienende Online- Plattform www.creditshelf.com zusammen bringt, legt den Angebotspreis für den geplanten Börsengang auf EUR 80,00 je Aktie fest und strebt einen Bruttoemissionserlös von EUR 15 bis EUR 20 Mio. an. Das Angebot umfasst bis zu 250.000 neue, auf den Inhaber lautende Stammaktien aus einer Kapitalerhöhung.

Der Zeitraum, in dem Investoren Kauforders abgeben können, beginnt am 11. Juli 2018 und endet voraussichtlich am 18. Juli 2018 um 12:00 Uhr (MESZ) für Privatanleger und um 14:00 Uhr (MESZ) für institutionelle Investoren.
Dr. Tim Thabe, CEO und Mitgründer von creditshelf, kommentiert: „Wir sehen, dass die Nachfrage nach unseren Produkten ständig steigt. Im ersten Quartal 2018 haben wir Kreditanfragen mit einem Volumen von ca. EUR 251 Mio. erhalten, nach nur ca. EUR 66 Mio. im ersten Quartal 2017. Mit dem Erlös aus der Kapitalerhöhung wollen wir diesem dynamischen Wachstum unseres Geschäfts Rechnung tragen.“
Dr. Daniel Bartsch, Chief Operating Officer und Mitgründer von creditshelf, führt weiter aus: „Als Finanzierungspartner kleiner und mittlerer Unternehmen bewegen wir uns in einem bisher wenig durchdrungenen Markt mit großem Potenzial. Den adressierbaren Markt für unsere Produkte schätzen wir aufgrund der in Deutschland bestehenden Kreditlücke für KMU auf rund EUR 39 Mrd. Unser mittelfristiges Ziel ist es daher, ein über die creditshelf-Plattform vermitteltes Kreditvolumen von EUR 500 Mio. im Jahr zu erreichen.“
Dr. Mark Währisch, Chief Risk Officer von creditshelf, ergänzt: „Wir verfügen bereits über umfangreiches Know-how im Bereich der automatisierten und datengesteuerten Kreditanalyse. Der Erlös aus dem Börsengang wird uns helfen, unsere Analyse noch genauer und effizienter zu gestalten und unsere Prozesskosten weiter zu senken.“
Das Unternehmen beabsichtigt, den Nettoemissionserlös aus dem Angebot zur Finanzierung der Weiterentwicklung des eigenen datengesteuerten Risikoanalyse-Algorithmus, zur Erweiterung des Produktportfolios, zur Umsetzung von Bankenkooperationen und zur Steigerung der Markenbekanntheit durch verstärktes Marketing zu verwenden. Darüber hinaus werden die Erlöse zur Einstellung von Schlüsselpersonal, zur Optimierung des Working Capitals und für Zahlungen im Rahmen bestimmter Mitarbeiterbeteiligungsverträge verwendet.
Die langfristige Gesellschafterin Hevella Capital GmbH & Co. KGaA (kontrolliert durch Rolf Elgeti) wird eine Backstop Order von bis zu EUR 15 Mio. abgeben, was ihre starke und langfristige Unterstützung für creditshelf demonstriert. Dieser Backstop greift, falls und in dem Rahmen, in dem die Aktien im Zuge des Angebots nicht von Investoren gezeichnet werden.
creditshelf beabsichtigt, die Aktien im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Prime Standard unter der Wertpapierkennnummer (WKN) A2LQUA, der internationalen Wertpapierkennnummer (ISIN) DE000A2LQUA5 und dem Börsenkürzel CSQ zu notieren. Der 25. Juli 2018 soll der erste Handelstag sein. Lock-Up-Vereinbarungen sind für das Unternehmen (12 Monate), Hevella Capital GmbH & Co. KGaA (18 Monate) und Mitglieder des Managements (24 Monate) vorgesehen.
Die Commerzbank fungiert als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner. Lazard fungiert als Finanzberater für creditshelf.
Der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligte Wertpapierprospekt sowie weitere Informationen zu creditshelf sind auf https://ir.creditshelf.com verfügbar.

Über creditshelf
creditshelf ist ein Pionier im Bereich der Kreditvergabe über Online-Kreditmarktplätze an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland, der Kreditnehmer und Investoren über seine leicht zu bedienende Online-Plattform www.creditshelf.com zusammen bringt. Die im Jahr 2014 gegründete creditshelf mit Sitz in Frankfurt am Main versteht sich als Markt- und Technologieführer im wachstumsstarken Geschäft der Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland über Online-Kreditmarktplätze (Peer-to-Peer-Lending). creditshelfs Peer-to-Peer-Plattform („creditshelf-Plattform“) wurde entwickelt, um den Finanzierungsbedarf von deutschen KMU- Kreditnehmern durch Kredite von an dieser Anlageklasse interessierten Investoren zu bedienen. In diesem Prozess bietet creditshelf an, unbesicherte Kredite zu vermitteln, und ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen so den Zugang zu hochattraktiven Finanzierungsalternativen. Gleichzeitig bietet creditshelf professionellen Investoren auf der Suche nach attraktiven
Anlagemöglichkeiten Zugang zur KMU-Finanzierung. creditshelfs Kernkompetenzen sind die Auswahl geeigneter Kreditprojekte, die Analyse der Kreditwürdigkeit potenzieller Kreditnehmer und die Bereitstellung eines Kreditscorings sowie einer indikativen Kouponspanne. Für ihre Dienstleistungen erhält creditshelf sowohl von den KMU-Kreditnehmern als auch von den Investoren Gebühren.
Seit dem Start der creditshelf-Plattform in 2015 gingen bei der Gesellschaft bis zum Ende des ersten Quartals 2018 mehr als 1.100 Anfragen für Kreditprojekte mit einem Gesamtvolumen von ca. EUR 900 Mio. ein. Davon wurden über die creditshelf-Plattform insgesamt 127 Kredite mit einem Gesamtvolumen von ca. EUR 58 Mio. vermittelt. creditshelf sieht sich aufgrund der hohen Skalierbarkeit des Plattform-Geschäftsmodells, der großen Nachfrage nach Krediten aus dem KMU-Sektor sowie der bisher geringen Marktdurchdringung im KMU-Segment mit Marketplace-Lending ideal für zukünftiges Wachstum positioniert. Darüber hinaus hat das Unternehmen drei Säulen identifiziert, auf deren Basis weiteres Wachstum angestrebt wird: Weiterentwicklung der Software, Bank-Kooperationen sowie eine Erweiterung des Produktportfolios.

Kontakt: 
cometis AG Maximilian Franz
Telefon: +49(0)611 – 205855-22
Fax: +49(0)611 – 205855-66
E-Mail: franz@cometis.de

DISCLAIMER

Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan veröffentlicht, verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die „Wertpapiere“) der creditshelf Aktiengesellschaft (die „Gesellschaft”) in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlich unzulässig ist, dar. Die Wertpapiere der Gesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der „Securities Act“) verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Wertpapiere der Gesellschaft sind nicht und werden nicht unter dem Securities Act registriert. Es wird kein öffentliches Angebot der in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere dürfen in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von in Australien, Kanada oder Japan ansässigen oder wohnhaften Personen, weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen.

In dem Vereinigten Königreich wird dieses Dokument nur verteilt und es richtet sich nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der geltenden Fassung (die „Verordnung”) fallen oder (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen („high net

worth companies”, „unincorporated associations“ etc.) (wobei diese Personen zusammen als

„Relevante Personen“ bezeichnet werden). Dieses Dokument richtet sich nur an Relevante Personen und auf Basis dieses Dokuments dürfen Personen nicht handeln und nicht vertrauen, die keine Relevante Personen sind. Jede Investition oder jede Investitionstätigkeit, auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur den Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.

In jedem EWR-Mitgliedstaat außerhalb Deutschland und Luxembourg, in dem die EU-Richtlinie

2003/71/EG, geändert durch die EU-Richtlinie 2010/73/EU, (die „Prospektrichtlinie“) umgesetzt wurde, richtet sich diese Mitteilung ausschließlich an „qualifizierte Anleger“ in diesem Mitgliedstaat im Sinne des Artikel 2(1)(e) der Prospektrichtlinie.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der creditshelf Aktiengesellschaft sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt wird unverzüglich nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht werden und bei der creditshelf Aktiengesellschaft, Mainzer Landstraße 33a, 60329 Frankfurt, Deutschland, oder auf der creditshelf Aktiengesellschaft Webseite kostenfrei erhältlich sein.

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen, Annahmen und Information des Managements der Gesellschaft. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Aufgrund verschiedener Faktoren können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen beschrieben sind. Weder die Gesellschaft noch irgendeine andere Person übernimmt eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Ansichten oder der zugrundeliegenden Annahmen. Die Gesellschaft

übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.