Ad-Hoc-Mitteilung

zum Archiv

SLM Solutions Group AG stellt Prognose
für das Geschäftsjahr 2020 auf

Lübeck, 12. August 2020 – Der Vorstand der SLM Solutions Group AG („SLM Solutions“, die „Gesellschaft“), ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, hat heute seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 aufgestellt.

Wie am 26. März 2020 kommuniziert, hatte sich die Visibilität insbesondere hinsichtlich zukünftiger Auftragseingänge durch die dramatische globale Abkühlung der wirtschaftlichen Aktivität infolge von COVID-19 zum damaligen Zeitpunkt deutlich verschlechtert.
Aus diesem Grund konnte der Vorstand im März 2020 keine Gesamtjahresprognose erstellen.

Nach einer Phase der deutlichen Abkühlung im zweiten Quartal verzeichnete SLM Solutions gegen Ende des ersten Halbjahres 2020 eine Belebung der kundenseitigen Aktivitäten. Dieser Trend hat sich in den bisherigen Wochen des dritten Quartals bestätigt, sodass nun bessere Rahmenbedingungen zur Einschätzung der Auftragslage und somit der finanziellen Entwicklung gegeben sind. Aktuell beobachtet die Gesellschaft, dass sich die wirtschaftliche Erholung in den asiatischen und US- Märkten früher als im europäischen Markt eingestellt hat, wobei die Aktivitäten auf einem niedrigeren Niveau im Vergleich zur Vorkrisenzeit sind. Der Vorstand erwartet für das verbleibende zweite Halbjahr 2020 eine insgesamt zunehmende Intensivierung der Kundenaktivitäten und damit verbunden eine weitere Belebung des Geschäfts.

Auf dieser Basis wird für das Geschäftsjahr 2020 ein Anstieg des Konzernumsatzes um mindestens 20% gegenüber dem Vorjahr prognostiziert (Konzernumsatz 2019: EUR 49,0 Mio.). Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) geht der Vorstand von einer Verbesserung auf einen Wert im Bereich zwischen EUR –13 Mio. und EUR –18 Mio. aus (Konzern-EBITDA 2019: EUR –26,0 Mio.).

Diese Prognose steht unter der Annahme, dass in den Hauptabsatzmärkten von SLM Solutions im weiteren Verlauf des Jahres 2020 keine signifikante Verschlechterung der COVID-19-Situation mit weitreichenden Lockdown-Maßnahmen eintritt.

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete SLM Solutions einen Umsatzanstieg von 90% gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf EUR 31,2 Mio. (H1 2019: EUR 16,4 Mio.) sowie ein um EUR 12,9 Mio. auf EUR –6,0 Mio. verbessertes EBITDA (H1 2019: EUR –18,9 Mio.), welches die Fortsetzung der eingeleiteten Trendwende der Gesellschaft unterstreicht.

< Ende der Ad-hoc-Mitteilung >

 

Über das Unternehmen:
Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 400 Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich, Italien, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.

 

Kontakt:
Dirk Ackermann
SLM Solutions Group AG
E-Mail: ir@slm-solutions.com

Michael Diegelmann
Henryk Deter

Newsletter Anmeldung

Kontakt

+49 611 205 855 0

(Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr)

Antwort Mo. -Fr.

innerhalb von 24 Stunden

Newsletter Anmeldung

Inklusive Best-of unseres Besteller Buches.

Michael Diegelmann
Henryk_Deter

Newsletter Anmeldung

Kontakt

+49 611 205 855 0

(Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr)

Antwort Mo. -Fr.

innerhalb von 24 Stunden

Newsletter Anmeldung

Inklusive Best-of unseres Besteller Buches.