Corporate News

zum Archiv

DEAG AG: DEAG stellt Weichen für nachhaltig profitables Wachstum

 

– Nach Übernahme der Flying Music Group wird Expansionskurs in UK weiter fortgesetzt

– M&A-Opportunitäten in Großbritannien werden fortlaufend geprüft

– Direkte Geschäftsaktivitäten in Österreich werden eingestellt

Berlin, 14. November 2017 – Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG), Berlin, (ISIN: DE000A0Z23G6, WKN: A0Z23G), setzt ihre Strategie für eine profitable Geschäftsentwicklung weiter konsequent um. So wird sich die DEAG zukünftig noch stärker auf die Wachstumsmärkte Deutschland, Großbritannien sowie Schweiz konzentrieren, während die Gesellschaft ihre direkten Aktivitäten als lokaler Veranstalter in Österreich zu Ende September eingestellt hat.

Neben Deutschland entwickelt sich Großbritannien damit immer mehr zum zweiten Heimatmarkt der DEAG. Mit ihren britischen Tochtergesellschaften Kilimanjaro Holdings Ltd. und Raymond Gubbay Ltd. sowie der Mitte August 2017 übernommenen Flying Music Group Holding Ltd. zählt die DEAG heute zu den führenden Promotern und Theaterproduzenten in Großbritannien. 2017 trägt das profitable UK-Geschäft bereits 40% zum Gesamtumsatz des Konzerns bei. Den eingeschlagenen Expansionskurs will der Vorstand weiter fortsetzen und das Angebot der erfolgreich etablierten Veranstaltungen ausweiten – so beispielsweise das Christmas-Garden-Format, das mit sehr positiver Resonanz 2017 erstmals auch in Edinburgh / Schottland veranstaltet wird. Fortlaufend geprüft werden zudem zusätzliche Wachstumschancen durch gezielte M&A-Aktivitäten in Großbritannien.

Live-Entertainment-Events in Österreich wird die DEAG zukünftig von Deutschland aus und in Kooperation mit unabhängigen und etablierten, österreichischen Veranstaltern präsentieren. Darüber hinaus hat der Vorstand im Zuge der Geschäftsfokussierung beschlossen, über die Tochtergesellschaft BLUE MOON Entertainment zukünftig nicht mehr als lokaler Promoter direkt in Österreich aktiv zu sein und somit dieses Geschäftsfeld zu schließen. Die Vertriebsaktivitäten über die eigene Ticketing-Plattform myticket.at in Österreich wird DEAG hingegen weiter unverändert betreiben.

Detlef Kornett, Vorstandsmitglied und verantwortlich für das internationale Geschäft der DEAG, kommentiert: „Wir wollen international weiter profitabel wachsen. Mit der veränderten Marktstrategie für Österreich werden wir vom bekämpften Konkurrenten zum attraktiven Lieferanten hochklassiger Entertainmentformate. Zudem sehen wir in Großbritannien wie auch in Deutschland und der Schweiz gute Voraussetzungen und werden unsere Expansionsstrategie fortsetzen. Mit der Übernahme der britischen Flying Music Group im August 2017 haben wir zuletzt unser internationales Veranstaltungsportfolio komplementär erweitert. Dies ermöglicht es DEAG insbesondere im Family Entertainment, aber auch in den Bereichen Musical- und Theater-Veranstaltungen, weiter zu wachsen.“

Finanzvorstand Ralph Quellmalz ergänzt: „Klare Prämisse unserer Expansionspläne ist immer eine nachhaltige Profitabilität. Indem wir unsere direkten Geschäftsaktivitäten in Österreich einstellen, entlasten wir künftig nachhaltig unser Konzernergebnis.“

 

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa und mit Konzerngesellschaften in ihren Kernmärkten präsent. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Als Live-Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell verfügt DEAG über umfassende Expertise in der Organisation, Vermarktung und Durchführung von Events sowie im Ticketvertrieb über die eigene Ticketing-Plattform „MyTicket“ für eigenen und Dritt-Content. Das hoch skalierbare Geschäftsmodell von MyTicket stärkt die DEAG auf ihrem Weg zu steigender Profitabilität. Rund 4.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell über 5 Mio. Tickets um – davon ein beständig wachsender Anteil über die ertragsstarken Ticketing-Plattformen von MyTicket.

Gegründet 1978 in Berlin und börsennotiert seit 1998, umfassen die Kern-Geschäftsfelder der DEAG die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment sowie Arts+Exhibitions. Insbesondere Family-Entertainment und Arts+Exhibitions sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Mit ihrem starken Partnernetzwerk ist DEAG hervorragend im Markt als international tätiger Live-Entertainment-Dienstleister positioniert.

Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.

IR-Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel: +49-611-20585528
E-Mail: deag@cometis.de