Corporate News

zum Archiv

Großaktionär hat Aktienverkauf an institutionelle Investoren abgeschlossen

Lübeck, 16. Februar 2018 – Hans-Joachim Ihde, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der SLM Solutions Group AG (die „Gesellschaft“), hat den Vorstand der Gesellschaft heute darüber in Kenntnis gesetzt, dass er insgesamt 1.312.200 Aktien der Gesellschaft (das entspricht 7,3% des Grundkapitals der Gesellschaft) an eine limitierte Anzahl institutioneller Investoren im Wege einer Privatplatzierung verkauft hat. Nach Abschluss der erfolgten Platzierung bleibt Hans-Joachim Ihde via der Ceresio GmbH („Ceresio“) mit 16,77% weiterhin an der Gesellschaft beteiligt. Deutsche Bank hat die Privatplatzierung als Sole Manager begleitet. Lazard & Co. GmbH agierte als Finanzberater für Ceresio. Für den verbleibenden Aktienbesitz unterliegt Ceresio einem marktüblichen Lock-Up von 12 Monaten.

Hans-Joachim Ihde führt aus: „Ich bleibe der Gesellschaft in meinen verschiedenen Funktionen weiter verbunden. Nach wie vor werde ich mit über 16,7% der Aktien ein wesentlicher, langfristiger Aktionär sein sowie Vorsitzender des Aufsichtsrats. Ich bin davon überzeugt, dass die Gesellschaft einzigartig positioniert ist, um von den signifikanten Wachstumschancen im Bereich des ‚Additive Manufacturing‘ zu profitieren. Die von mir eingegangene freiwillige 12-monatige Lock-Up Vereinbarung soll mein starkes Engagement für die Gesellschaft ebenfalls unterstreichen.“

ÜBER DAS UNTERNEHMEN:
Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Seit dem 21. März 2016 ist die Aktie im TecDAX gelistet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 360 Mitarbeiter in Deutschland, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.