Corporate News

zum Archiv

Dermapharm geht juristisch gegen Zulassung eines Wettbewerbsproduktes vor

Grünwald, 16. November 2018 – Die Dermapharm Holding SE (WKN A2GS5D, ISIN DE000A2GS5D8), ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Therapiegebiete in Deutschland mit wachsender internationaler Präsenz, geht juristisch gegen die Zulassung des Generikums „Colecalciferol 20.000 I.E. ARISTO“ vor. Die Gesellschaft ist der Auffassung, dass das Wettbewerbsprodukt zu Dermapharms Vitamin D-Präparat „Dekristol 20.000 I.E.“ in der Packungsgröße von 50 Kapseln rechtswidrig angezeigt wurde und somit nicht Bestandteil der Zulassung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hätte werden dürfen.
Dermapharm hat alle notwendigen rechtlichen Schritte im Hinblick auf die Marktzulassung für „Colecalciferol 20.000 I.E. ARISTO“ in der Packungsgröße von 50 Kapseln unternommen und eingeleitet und wird dies auch weiterhin tun. Nach Einschätzung der Gesellschaft hat die Zulassung des Wettbewerbsproduktes keine Auswirkungen auf die Verkaufserwartungen von Dekristol 20.000 I.E. im laufenden Geschäftsjahr. Für den Fall, dass das Wettbewerbsprodukt dauerhaft verkauft werden dürfte, hat Dermapharm erste Szenarien zu möglichen Auswirkungen auf die Geschäftszahlen gebildet. Selbst in einem Worst-Case-Szenario geht die Gesellschaft aktuell nicht von einer wesentlichen Beeinträchtigung der Konzern-Profitabilität im kommenden Geschäftsjahr aus. Das Konzern-EBITDA dürfte in diesem Fall lediglich im niedrigen einstelligen Prozentbereich beeinflusst werden.
Mit Dekristol verfügt Dermapharm über eine sehr starke Marke, die bei Selbstzahlern seit Jahrzehnten etabliert ist. Aus Sicht der Gesellschaft ist nicht zu erwarten, dass Selbstzahler in größerem Umfang zu einem unbekannten Generikum wechseln. Zu beachten ist zudem, dass Apotheker oder Ärzte in diesem Markt in keiner Weise verpflichtet sind, das billigere Nachahmerprodukte abzugeben oder zu verschreiben. Dermapharm verfügt insgesamt über ein sehr breites Portfolio mit starken Markenprodukten, die sich im aktuellen Geschäftsjahr sehr gut entwickelt haben. Beispiele hierfür sind die Marken Keltican®, Solacutan®, Tromcardin®, bite away®, Herpotherm® oder die neu eingeführte und patentgeschützte Pflegeserie Physiotop®.

Unternehmensprofil:
Dermapharm – Pharmazeutische Exzellenz „Made in Germany“
Dermapharm ist ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Märkte in Deutschland. Die 1991 gegründete Gesellschaft hat ihren Sitz in Grünwald bei München und ihren Hauptproduktionsstandort in Brehna bei Leipzig. Das integrierte Geschäftsmodell der Gesellschaft umfasst die hausinterne Entwicklung, eigene Produktion sowie den Vertrieb von Arzneimitteln und anderen Gesundheitsprodukten für ausgewählte Märkte durch einen pharmazeutisch geschulten Außendienst. Dermapharm verfügt über rund 950 Arzneimittelzulassungen für mehr als 250 Wirkstoffe, die als Arzneimittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel oder Ergänzende Bilanzierte Diäten vertrieben werden. Dieses Sortiment macht das Unternehmen unverwechselbar. Zu den Kernmärkten der Gesellschaft gehören derzeit neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz. Die Gesellschaft plant, ihre internationale Präsenz weiter auszubauen. Das Geschäftsmodell von Dermapharm umfasst überdies ein Parallelimportgeschäft, das unter der Marke „axicorp“ betrieben wird. Ausgehend vom Umsatz gehörte Dermapharm im ersten Halbjahr 2018 zu den fünf umsatzstärksten Parallelimporteuren in Deutschland.
Mit einer konsequenten Entwicklungsstrategie und zahlreichen erfolgreichen Produkt- und Firmenübernahmen in den vergangenen 25 Jahren hat Dermapharm ihre Geschäftsaktivitäten kontinuierlich optimiert und neben organischem Wachstum für externe Wachstumsimpulse gesorgt. Diesen profitablen Wachstumskurs beabsichtigt Dermapharm auch in Zukunft fortzuführen. Dabei setzt das Unternehmen auf drei Wachstumstreiber: die hausinterne Entwicklung neuer Produkte, die Ausweitung der internationalen Präsenz sowie weitere Akquisitionen. Dazu zählt der Erwerb des Arzneimittelherstellers und -vermarkters Trommsdorff im Januar 2018, zu dessen Portfolio beispielsweise die bekannten Marken Keltican® forte und Tromcardin® complex gehören.

Kontakt
cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 – 205855-28
Fax: +49 (0)611 – 205855-66
E-Mail: ir@dermapharm.de