Corporate News

zum Archiv

SLM Solutions Group AG: Positive Kundenreaktionen nach erfolgreicher Platzierung einer Wandelanleihe im Umfang von 58,5 Millionen Euro

  • Weiterer Großauftrag in Asien gesichert: Rahmenvertrag über 70 SLM280
  • Vorstellung der SLM800 auf der Branchenmesse FormNext (Frankfurt am Main) im November 2017
  • Gründung weiterer internationaler Vertriebs- und Servicestandorte Anfang 2018 geplant

Lübeck, 16. Oktober 2017 – Die SLM Solutions Group AG („SLM Solutions“) hat am 04. Oktober 2017 erfolgreich eine Wandelanleihe im Gesamtvolumen von 58,5 Millionen Euro bei institutionellen Anlegern platziert. Mit den Mitteln soll das nachhaltige Wachstum von SLM Solutions auf dem Weg zu einem Gesamtumsatz von 500 Millionen Euro bei einer positiven EBITDA-Marge von 20 % bis zum Jahr 2022 gestützt werden. Unmittelbar nach Platzierung der Wandelanleihe konnte SLM Solutions sich einen weiteren Großauftrag in Asien sichern: Der Abschluss eines Rahmenvertrags über 70 Maschinen des Typs SLM280 mit einem Gesamtumsatz von 31 bis 48 Millionen Euro.

Die mit erfolgreicher Platzierung der Wandelanleihe eingeworbenen Mittel sollen unter anderem in Forschungs- und Entwicklungsprojekte investiert werden, um die Technologieführerschaft im Bereich metallbasierter additiver Fertigungsanlagen zu sichern. Die Entwicklung neuer Produkte im Rahmen von strategischen Kooperationen mit Kunden steht dabei im Vordergrund. Die SLM800, die SLM Solutions im Rahmen der FormNext im November vorstellen wird, ist ein erfolgreiches Beispiel für gemeinsam mit Kunden initiierte Entwicklungsprojekte. Neben einer Stärkung des Working Capitals steht darüber hinaus der weitere Ausbau des Vertriebs- und Servicenetzes durch neue Niederlassungen im Fokus. SLM Solutions evaluiert derzeit den Aufbau weiterer Standorte in den USA, Asien sowie Europa. Bereits Anfang des kommenden Jahres sollen zusätzliche Vertriebs- und Servicestandorte im Ausland gegründet werden.

„Nah am Kunden zu sein, ist aus unserer Sicht unabdingbar. Das Ziel von SLM Solutions ist der Aufbau langfristiger, strategischer Kooperationen und Partnerschaften mit Kunden. SLM Solutions ist der einzige unabhängige deutsche Hersteller von Anlagen zur metallbasierten additiven Fertigung, der die Möglichkeit hat, sich über den Kapitalmarkt zu finanzieren, um so das starke Wachstum sowie Entwicklungsprojekte mit Kunden verlässlich realisieren zu können“, so Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG.

Erste Erfolge kann SLM Solutions bereits vermelden: So konnte kürzlich ein weiterer Großauftrag über insgesamt 70 Maschinen des Typs SLM280 mit einem Gesamtumsatzvolumen von 31 bis 48 Millionen Euro in Asien gesichert werden. Die Anlage werden im Zeitraum von 2017 bis 2020 abgenommen und für Applikationen im Werkzeugbau eingesetzt. Henner Schöneborn, Vorstand der SLM Solutions Group AG freut sich: „Wir verspüren ein starkes Interesse an unseren Anlagen. Nicht nur aus Asien, sondern auch aus unseren weiteren Kernmärkten und –regionen und freuen uns auf zahlreiche geplante Kundentermine auf der bevorstehenden FormNext.“

ÜBER DAS UNTERNEHMEN:
Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Seit dem 21. März 2016 ist die Aktie im TecDAX gelistet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 340 Mitarbeiter in Deutschland, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.