Corporate News

zum Archiv

zooplus AG: Fortsetzung des starken Umsatzwachstums sowieVerbesserung des Vorsteuerergebnisses

• Umsatzerlöse erhöhen sich um 29% auf 428,4 Mio. EUR (H1 2015: 333,0 Mio. EUR)
• Vorsteuerergebnis (EBT) verbessert sich auf 5,1 Mio. EUR (H1 2015: 3,6 Mio. EUR)
• Positiver Free Cash Flow in Höhe von 8,7 Mio. EUR (H1 2015: 5,8 Mio. EUR)
• Anhebung der Umsatzprognose 2016 auf mindestens 900 Mio. EUR, EBT unverändert zwischen 14 und 18 Mio. EUR erwartet


München, 18. August 2016 – Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, konnte ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2016 erfolgreich fortführen und die Marktposition weiter stärken. Die Umsatzerlöse stiegen im Vorjahresvergleich um 29% auf 428,4 Mio. EUR (H1 2015: 333,0 Mio. EUR). Das erneut zweistellige Umsatzwachstum in allen 30 Ländern im Portfolio der zooplus AG wurde dabei wesentlich vom Wachstum des Futtersegments, der sehr loyalen Kundenbasis sowie einem Anstieg des Neukundengeschäfts getrieben. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte in einem unverändert wettbewerbsintensiven Marktumfeld von 3,6 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum auf 5,1 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2016 gesteigert werden. Der Rückgang der Rohertragsmarge wurde ergebnisseitig durch einen Anstieg der sonstigen betrieblichen Erträge und eine erneut verbesserte Kostenstruktur mehr als ausgeglichen. Bei den sonstigen betrieblichen Erträgen handelt es sich im Wesentlichen um Werbekostenzuschüsse der Lieferanten. Diese entsprachen einem Anteil an den Umsatzerlösen in Höhe von 4,7% gegenüber 3,3% im ersten Halbjahr 2015. Die Gesamtkosten für Marketing, Logistik, Personal und Verwaltung sowie Abschreibungen und Zinsen bezogen auf die Umsatzerlöse konnten auf 28,4% nach 29,6% im Vorjahr reduziert werden. Der im ersten Halbjahr 2016 deutlich positive Free Cash Flow lag bei 8,7 Mio. EUR nach 5,8 Mio. EUR im Vorjahr. Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG, kommentiert die Geschäftsentwicklung: „Wir lagen mit dem Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2016 über
unseren Erwartungen. Erfreulich ist insbesondere, dass das weiterhin hohe Wachstum aus dem operativen Geschäft finanziert werden kann und mit einem positiven Free Cash Flow einhergeht. In einem wettbewerbsintensiven Markt wollen wir mit unserem Fokus auf Wachstum unsere Marktführerschaft im europäischen Online-Heimtierhandel auch zukünftig weiter ausbauen und damit das mittel- und langfristige Ertragspotenzial steigern.“ Angesichts des guten Geschäftsverlaufs hat der Vorstand die Prognose der Umsatzerlöse von mindestens 875 Mio. EUR auf mindestens 900 Mio. EUR für das Gesamtjahr 2016 angehoben.
Beim Ergebnis (EBT) vor Steuern bestätigt der Vorstand die ursprüngliche Prognose und erwartet unverändert ein EBT im Bereich von 14 bis 18 Mio. EUR. Parallel zum hohen Umsatzwachstum baut zooplus die Logistikinfrastruktur weiter aus. In einem nächsten Schritt ist neben dem Ausbau der Kapazitäten in den bestehenden Logistikcentern die Inbetriebnahme eines fünften Logistikcenters in Antwerpen im vierten
Quartal 2016 vorgesehen. Dieses Logistikcenter wird wie die bestehenden Logistikcenter mit einem Partner, der Katoen Natie Gruppe, betrieben und wird unter anderem einen Schwerpunkt bei Importware und schnell drehenden Artikeln haben. Der vollständige Bericht für die ersten sechs Monate 2016 steht auf der Internetseite investors.zooplus.com zum Download zur Verfügung.
Unternehmensprofil:
zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2017 insgesamt 1.111 Mio. EUR – davon wurden rund 75% im internationalen Geschäft erzielt. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 26 Mrd. EUR. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de
Kontakt Investor Relations / Presse:
cometis AG
Georg Grießmann
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611-205855-61
Fax: +49 (0)611-205855-66
Mail: griessmann@cometis.de
Web: www.cometis.de