Ad-Hoc-Mitteilungen

zum Archiv

DEAG AG: DEAG übernimmt britischen Veranstalter Flying Music

 

Berlin, 18. August 2017 – Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG), Berlin – ISIN DE000A0Z23G6, WKN A0Z23G – erwirbt über ihre britische Tochtergesellschaft Kilimanjaro Ltd. 60% der Anteile des britischen Promoters Flying Music Group Holding Ltd. Der Kaufpreis von rund 5,0 Millionen GBP erhöht sich gegebenenfalls später noch, abhängig von der zukünftigen Geschäftsentwicklung in den Jahren bis 2019. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 erzielte die seit Gründung profitable Flying Music Group rund 20 Mio. EUR Umsatz. Mit dem zukünftigen Umsatzbeitrag der Flying Music Group wird sich der in Großbritannien erwirtschaftete Umsatz des DEAG-Konzerns im Geschäftsjahr 2018 voraussichtlich auf über 100 Mio. EUR steigern.

Die Flying Music Group ist seit mehr als 30 Jahren als Tournee-, Musical- und Theaterproduzent und -veranstalter erfolgreich etabliert. Shows der Flying Music Group sind unter anderem der Dauerbrenner und Westend-Hit „THRILLER – Live“ mit bisher mehr als 3 Millionen Zuschauern, welche die Musik von Michael Jackson wieder aufleben lässt, „The Rat Pack Live from Las Vegas“, die für einen Olivier-Award nominiert war, oder die Bühneninszenierung von „The Kite Runner“, welche aktuell in der zweiten Spielzeit im Westend aufgeführt wird und großes Lob von den Kritikern erhält. Mit ihrer Event-Expertise bereichert die Flying Music Group das internationale Veranstaltungs-Portfolio der DEAG und ermöglicht es der Gesellschaft insbesondere im Family Entertainment, in den Bereichen Show/Musical- und Theater-Veranstaltungen weiter zu wachsen. Über die positiven Effekte für das internationale Live-Entertainment-Geschäft der DEAG hinaus erwartet der Vorstand aus den rund 500.000 zusätzlichen Tickets pro Jahr zudem Wachstumsimpulse für das Ticketing-Geschäft der DEAG in Großbritannien (myticket.co.uk).

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Mitteilende Personen: Prof. Peter Schwenkow (CEO), Christian Diekmann (COO/CDO), Detlef Kornett (CMO), Ralph Quellmalz (CFO)

+++ Ende der Ad-Hoc-Mitteilung +++