Corporate News

zum Archiv

Dermapharm Holding SE: Vertragsunterzeichnung zur Übernahme der EUROMED S.A.

Grünwald, 18. November 2018 – Die Dermapharm Holding SE (ISIN: DE000A2GS5D8), ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Therapiegebiete in Deutschland mit wachsender internationaler Präsenz, hat heute einen Vertrag zur Übernahme der spanischen EUROMED S.A. abgeschlossen. Der Kaufvertrag steht noch unter dem Zustimmungsvorbehalt der Kartellbehörden. Der Vorstand erwartet den Abschluss der Transaktion Anfang 2019.

Gegründet 1971 ist EUROMED S.A. ein führender Hersteller von standardisierten Kräuterextrakten und natürlichen Wirkstoffen für die pharmazeutische, nutrazeutische und kosmetische Industrie. In den Produktionsanlagen in Mollet del Vallès (Barcelona) und Molina de Segura (Murcia), Spanien, werden jährlich mehr als 5.000 Tonnen Biomasse gewonnen. Mit der Übernahme von EUROMED erweitert Dermapharm die eigene Wertschöpfungskette und verstärkt ihre Kompetenzen im Wachstumsmarkt für pflanzliche Arzneimittel. Dermapharm plant die EUROMED-Produkte auch weiterhin an den internationalen Kundenstamm der EUROMED zu vertreiben sowie perspektivisch bei der Herstellung von eigenen bestehenden und neuen Produkten, etwa der Tochtergesellschaften Hübner, MELASAN oder Bio-Diät-Berlin, zu nutzen. Mit der Übernahme macht Dermapharm zudem einen weiteren Schritt in Rahmen der Ausweitung der internationalen Präsenz und ist zukünftig mit einer eigenen Gesellschaft in Spanien vertreten. Das lokale Branchen-Knowhow der EUROMED soll in Zukunft auch unterstützend bei der Einführung eigener Produkte auf dem spanischen Markt genutzt werden.

2019 wird EUROMED S.A. schätzungsweise einen Umsatz um die 70 Mio. Euro bei einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um die 20 Mio. Euro erwirtschaften. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Unternehmensprofil:
Dermapharm – Pharmazeutische Exzellenz „Made in Germany“

Dermapharm ist ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Märkte in Deutschland. Die 1991 gegründete Gesellschaft hat ihren Sitz in Grünwald bei München und ihren Hauptproduktionsstandort in Brehna bei Leipzig. Das integrierte Geschäftsmodell der Gesellschaft umfasst die hausinterne Entwicklung, eigene Produktion sowie den Vertrieb von Arzneimitteln und anderen Gesundheitsprodukten für ausgewählte Märkte durch einen pharmazeutisch geschulten Außendienst. Dermapharm verfügt über rund 950 Arzneimittelzulassungen für mehr als 250 Wirkstoffe, die als Arzneimittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel oder Ergänzende Bilanzierte Diäten vertrieben werden. Dieses Sortiment macht das Unternehmen unverwechselbar. Zu den Kernmärkten der Gesellschaft gehören derzeit neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz. Die Gesellschaft plant, ihre internationale Präsenz weiter auszubauen. Das Geschäftsmodell von Dermapharm umfasst überdies ein Parallelimportgeschäft, das unter der Marke „axicorp“ betrieben wird. Ausgehend vom Umsatz gehörte Dermapharm im ersten Halbjahr 2018 zu den fünf umsatzstärksten Parallelimporteuren in Deutschland.

Mit einer konsequenten Entwicklungsstrategie und zahlreichen erfolgreichen Produkt- und Firmenübernahmen in den vergangenen 25 Jahren hat Dermapharm ihre Geschäftsaktivitäten kontinuierlich optimiert und neben organischem Wachstum für externe Wachstumsimpulse gesorgt. Diesen profitablen Wachstumskurs beabsichtigt Dermapharm auch in Zukunft fortzuführen. Dabei setzt das Unternehmen auf drei Wachstumstreiber: die hausinterne Entwicklung neuer Produkte, die Ausweitung der internationalen Präsenz sowie weitere Akquisitionen. Dazu zählt der Erwerb des Arzneimittelherstellers und -vermarkters Trommsdorff im Januar 2018, zu dessen Portfolio beispielsweise die bekannten Marken Keltican® forte und Tromcardin® complex gehören.

Kontakt
cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 – 205855-28
Fax: +49 (0)611 – 205855-66
E-Mail: ir@dermapharm.de