Corporate News

zum Archiv

zooplus AG: Umsatzanstieg um 28% in den ersten neun Monaten 2016

•Umsatz steigt in den ersten neun Monaten 2016 um 28% auf 655 Mio. EUR (9M 2015:511 Mio. EUR)
• Umsatz erhöht sich im dritten Quartal um 28% auf 227 Mio. EUR (Q3 2015: 178 Mio.EUR)
• Wachstum in Großbritannien durch GBP-Abwertung deutlich geschwächt


München, 20. Oktober 2016 – Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, konnte auf Basis vorläufiger Zahlen das Unternehmenswachstum im dritten Quartal 2016 auf hohem Niveau fortführen und die bestehende Marktführerschaft im europäischen OnlineHeimtierhandel weiter ausbauen. Die Umsätze erhöhten sich in diesem Zeitraum um 28% auf 227 Mio. EUR (Q3 2015: 178 Mio. EUR). Für die ersten neun Monate 2016 ergibt sich ein Umsatzanstieg von 28% auf 655 Mio. EUR (9M 2015: 511 Mio. EUR). Währungsbereinigt lag das Wachstum sowohl im dritten Quartal 2016 als auch in den gesamten neun Monaten 2016 bei 30% gegenüber dem Vorjahr.
Dabei konnten die Umsätze im für das nachhaltige Wachstum besonders wichtigen Bereich Futter erneut überproportional um 31% im dritten Quartal 2016 bzw. 32% in den ersten neun Monaten 2016 gesteigert werden. Der Anteil des Bereichs Futter am Gesamtumsatz lag sowohl im dritten Quartal als auch in den ersten neun Monaten bei 82%. Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG, über den positiven Geschäftsverlauf: „Wir haben unseren Kurs des starken Umsatzwachstums zum weiteren Ausbau der Marktposition auch im dritten Quartal 2016 konsequent fortsetzen können. In allen Märkten konnten wir erneut zweistellige Wachstumsraten erzielen. In Großbritannien verzeichnen wir allerdings seit der Brexit-Entscheidung aufgrund der starken Abwertung des britischen Pfunds eine deutliche Reduzierung des Umsatzwachstums. Unser Ziel ist es jedoch, trotz der ungünstigen aktuellen Rahmenbedingungen unsere starke Marktposition in Großbritannien zu verteidigen und weiter auszubauen.“ Angesichts der bisherigen Entwicklung im Jahresverlauf bestätigt der Vorstand der zooplus AG die Umsatzprognose von mindestens 900 Mio. EUR Umsatz im Gesamtjahr 2016. Den vollständigen Bericht für die ersten neun Monate 2016 wird zooplus am 17. November 2016 veröffentlichen und auf der Internetseite investors.zooplus.com zum Download zur Verfügung stellen.
Unternehmensprofil:
zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2017 insgesamt 1.111 Mio. EUR – davon wurden rund 75% im internationalen Geschäft erzielt. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 26 Mrd. EUR. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de
Kontakt Investor Relations / Presse:
cometis AG
Georg Grießmann
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611-205855-61
Fax: +49 (0)611-205855-66
Mail: griessmann@cometis.de
Web: www.cometis.de