Corporate News

zum Archiv

SLM Solutions Group AG: Größter Einzelauftrag in der Geschichte von SLM Solution

  • Rahmenvertrag über 50 SLM 280 Single- und Multilasermaschinen mit einem Kunden aus China abgeschlossen
  • Gesamtumsatzvolumen des Auftrags: 28 bis 43 Mio. EUR
  • Bislang größter Einzelauftrag in der Geschichte von SLM Solutions und größter je in China platzierter Auftrag im Bereich der additiven Fertigung
  • Wichtiger Schritt zur weiteren Erschließung des asiatischen Marktes

Lübeck, 20. September 2017 – Die SLM Solutions Group AG („SLM Solutions“), ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, hat heute den bisher größten Multi-Maschinen-Auftrag in der Geschichte des Unternehmens abgeschlossen: 50 Maschinen des Typs SLM 280. Die Anlagen werden über einen Vertriebspartner in China abgesetzt. Die SLM 280, insbesondere in ihrer Multi-Laser-Ausführung, ist das erfolgreichste Modell in der Produktpalette von SLM Solutions.

SLM Solutions verfolgt bereits seit dem Börsengang das Ziel, sich fest in Asien zu etablieren. Das Unternehmen ist dort bereits mit Tochtergesellschaften in Singapur, China und Indien vertreten. „Nachdem wir im Juni 2017 einen Auftrag für 10 Maschinen des Typs SLM 500 und damit die größte Einzelbestellung für diesen Anlagentypen von einem Kunden aus China erhalten haben, freuen wir uns, nun im asiatischen Markt auch den bisher größten Einzelauftrag in der Geschichte von SLM Solutions eingeholt zu haben“, erläutert Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG. Der Großauftrag ist ein wichtiger Schritt für weiteres Wachstum in dieser bedeutenden Region und unterstreicht einmal mehr die weltweit hohe Nachfrage nach additiven Fertigungsanlagen, die für Industrieanwendungen geeignet sind. Die Maschinen sind im Laufe der Jahre 2017 bis 2020 abzunehmen. Es handelt sich um den größten je in China platzierten Auftrag im Bereich der additiven Fertigung.

Die SLM 280 Maschinen stellen den meist verkauften der derzeit von SLM Solutions produzierten Maschinentypen dar. Die SLM 280 Maschinen bieten den Kunden neben der Möglichkeit Maschinenparamater frei anzupassen eine hohe Produktivität aufgrund des gleichzeitigen Einsatzes von bis zu zwei Lasern mit je maximal 700 Watt Leistung bei hoher Qualität der produzierten Teile. Die Leistungsfähigkeit der Maschinen ermöglicht eine Optimierung der Produktionskosten je hergestelltem Bauteil bei gleichzeitiger Freiheit der geometrischen Gestaltung.

Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG: „Dieser Auftrag zeigt, dass unser Fokus auf die Entwicklung langfristiger Kundenbeziehungen genau richtig ist und stützt unseren langfristigen Wachstumskurs als unabhängiges deutsches Unternehmen. Außerdem unterstreicht der Auftrag die hohe Eignung der Anlagen von SLM Solutions für die industrielle Fertigung von Teilen in hoher Qualität.“

ÜBER DAS UNTERNEHMEN
Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Seit dem 21. März 2016 ist die Aktie im TecDAX gelistet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 340 Mitarbeiter in Deutschland, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.