Ad-hoc-Mitteilungen

zum Archiv

PNE WIND AG: Zinssatz für die Unternehmensanleihe auf 4% p.a. und damit am unteren Ende der Spanne festgelegt<

Cuxhaven, 23.04.2018 – Die PNE WIND AG, Peter-Henlein-Straße 2-4, 27472 Cuxhaven, hat heute entschieden, den Zinssatz für die Schuldverschreibungen 2018/2023 auf 4,00% p.a. und damit am unteren Ende der Zinsspanne von 4,00% p.a. bis 4,75% p.a. festzulegen. Hintergrund ist das hohe Investoreninteresse an den neuen Schuldverschreibungen 2018/2023. Die Zeichnungsfrist für das öffentliche Angebot der Schuldverschreibungen wird wie geplant am Dienstag, 24. April 2018, beginnen. Aufgrund der Nachfragesituation soll sie aber voraussichtlich bereits im Laufe des 24. April 2018 und nicht, wie ursprünglich vorgesehen, erst am 25. April 2018 beendet werden. Über das endgültige Platzierungsvolumen soll nach Beendigung der Zeichnungsfrist entschieden werden.

Die neuen Schuldverschreibungen 2018/2023 sollen voraussichtlich am 2. Mai 2018 in den Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Die Emission wird von der IKB Deutsche Industriebank AG und M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA begleitet.