Corporate News

zum Archiv

Dermapharm Holding SE: Erste ordentliche Hauptversammlung nach erfolgreichem Börsengang

 

Grünwald, 26. Juni 2018 – Die Dermapharm Holding SE (WKN A2GS5D, ISIN (DE000A2GS5D8), ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Therapiegebiete in Deutschland mit wachsender internationaler Präsenz, hat am heutigen Dienstag in den Räumen des Westin Grand Hotels München ihre erste ordentliche Hauptversammlung nach dem Börsengang im Frühjahr erfolgreich durchgeführt. Die Präsenz des vertretenen Grundkapitals lag bei 87,76%. Sämtliche Tagesordnungspunkte wurden verabschiedet.

Im Rahmen der Hauptversammlung berichtete der Vorstand detailliert über die operative und strategische Entwicklung der Dermapharm Holding SE im Geschäftsjahr 2017 sowie im ersten Quartal 2018. Mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum konnte Dermapharm dabei die Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre fortschreiben.
Wesentlich geprägt zeigte sich 2017 demnach durch die Vorbereitungen für den erfolgreichen Börsengang im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse im Februar 2018 sowie die Akquisition mehrerer Unternehmen zur Erweiterung und Optimierung des Produktportfolios. Mit bite away® und Herpotherm® wurden zudem zwei sehr vielversprechende Medizinprodukte erworben, die perspektivisch insbesondere auch in der internationalen Vermarktung genutzt werden. Der Konzernumsatz 2017 erhöhte sich deutlich um 5,1% auf 467,1 Mio. € (2016: 444,5 Mio. €). Das um Einmalkosten im Zusammenhang mit der Vorbereitung der Börsennotierung in Höhe von 2,7 Mio. EUR bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 9,9% auf
112,9 Mio. €. (2016: 102,7 Mio. €), was einer bereinigten EBITDA-Marge von 24,2% entspricht. Das erste Quartal 2018 zeigte sich durch die erfolgreiche Integration der übernommenen Arzneimittelhersteller Bio-Diät-Berlin, Trommsdorff und Strathmann sowie den Vorbereitungen für die Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten gekennzeichnet. Das Portfolio konnte um freiverkäufliche Topseller wie z.B. Keltican® forte, Tromcardin® complex, Ebenol® und China Öl® erweitert und gleichzeitig hochinteressante verschreibungspflichtige Produkte für die Kerntherapiegebiete hinzugewonnen werden. Außerdem wurde mit der Gründung der mibe pharma Italia Srl in Bozen ein wichtiger Schritt zum Ausbau der internationalen Präsenz getan und der aussichtsreiche Markt Italien für die Produkte der Dermapharm geöffnet. Den Umsatz steigerte Dermapharm im ersten Quartal 2018 um 16,4% auf 137,5 Mio. € (Vorjahresquartal: 118,1 Mio. €). Das um Einmalkosten in Höhe von 0,7 Mio. € im Zusammenhang mit der Vorbereitung der Börsennotierung bereinigte EBITDA lag mit 36,2 Mio. € deutlich über dem Vorjahresquartal (28,9 Mio. €). Die bereinigte EBITDA-Marge betrug somit 26,3%.
Angesichts der planmäßigen Weiterentwicklung des Konzerns durch die Drei-Säulen-Strategie aus eigener Produktentwicklung, Internationalisierung und gezielten M&A-Aktivitäten geht der Vorstand insgesamt davon aus, auch künftig profitables Wachstum erzielen zu können. Mit der positiven Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2018 sowie unter Annahme unveränderter Rahmenbedingungen bestätigte der Vorstand erneut die Gesamtjahresprognose 2018 mit einem Umsatzwachstum von 20 bis 25% und einer Verbesserung des EBITDA von 22 bis 27% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017.
Vorstand und Aufsichtsrat wurden von der Hauptversammlung mit großer Mehrheit für das Geschäftsjahr 2017 entlastet. Zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2018 wurde die Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, bestellt. Die detaillierten Abstimmungsergebnisse zu den jeweiligen Tagesordnungspunkten werden zeitnah auf der Website www.ir.dermapharm.de veröffentlicht.

Unternehmensprofil:
Dermapharm – Pharmazeutische Exzellenz „Made in Germany“
Dermapharm ist ein führender Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln für ausgewählte Märkte in Deutschland. Die 1991 gegründete Gesellschaft hat ihren Sitz in Grünwald bei München und ihren Hauptproduktionsstandort in Brehna bei Leipzig. Das integrierte Geschäftsmodell der Gesellschaft umfasst die hausinterne Entwicklung, eigene Produktion sowie den Vertrieb von Arzneimitteln und anderen Gesundheitsprodukten für ausgewählte Märkte durch einen pharmazeutisch geschulten Außendienst. Dermapharm verfügt über rund 900 Arzneimittelzulassungen für mehr als 200 pharmazeutische Wirkstoffe, die sich in einem breiten Produktsortiment widerspiegeln. Dieses Sortiment macht das Unternehmen unverwechselbar. Zu den Kernmärkten der Gesellschaft gehören derzeit neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz. Die Gesellschaft plant, ihre internationale Präsenz weiter auszubauen. Das Geschäftsmodell von Dermapharm umfasst überdies ein Parallelimportgeschäft, das unter der Marke „axicorp“ betrieben wird. Ausgehend vom Umsatz gehörte Dermapharm hier 2017 zu den vier umsatzstärksten Parallelimporteuren in Deutschland.
Mit einer konsequenten F&E-Strategie und zahlreichen erfolgreichen Produkt- und Firmenübernahmen in den vergangenen 25 Jahren hat Dermapharm ihre Geschäftsaktivitäten kontinuierlich optimiert und neben organischem Wachstum für externe Wachstumsimpulse gesorgt. Diesen profitablen Wachstumskurs beabsichtigt Dermapharm auch in Zukunft fortzuführen. Dabei setzt das Unternehmen auf drei Wachstumstreiber: die hausinterne Entwicklung neuer Produkte, die Ausweitung der internationalen Präsenz sowie weitere Akquisitionen. Dazu zählt der Erwerb des Arzneimittelherstellers und -vermarkters Trommsdorff im Januar 2018, zu dessen Portfolio beispielsweise die bekannten Marken Keltican® forte und Tromcardin® complex gehören.

Kontakt
cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 – 205855-28
Fax: +49 (0)611 – 205855-66
E-Mail: ir@dermapharm.de