Corporate News

zum Archiv

zooplus AG: Steigerung der Gesamtleistung im Jahr 2015 um 30% auf insgesamt 742 Mio. EUR

• Ursprüngliches Jahresziel von rund 700 Mio. EUR deutlich übertroffen
• Umsatzbezogene Wiederkaufsrate 2015 auf 94% gesteigert
• Für 2016 Umsatzerlöse von mindestens 875 Mio. EUR, entsprechend einer Gesamtleistung von mindestens 900 Mio. EUR prognostiziert

München, 28. Januar 2016 – Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internethändler für Heimtierprodukte, hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2015 die Gesamtleistung um 30% auf 742 Mio. EUR gesteigert (Vorjahr: 571 Mio. EUR). Die Gesamtleistung setzt sich zusammen aus Umsatzerlösen und sonstigen Erträgen. Die Umsatzerlöse erhöhten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr um 31% auf 711 Mio. EUR (Vorjahr: 543 Mio. EUR) während sich die sonstigen Erträge auf 31 Mio. EUR (Vorjahr: 28 Mio. EUR) beliefen. Das im Laufe des Jahres von ursprünglich 700 Mio. EUR auf 740 Mio. EUR angepasste Ziel für die Gesamtleistung konnte damit nochmal leicht übertroffen werden. Überproportional entwickelte sich der für die Kundenloyalität sehr wichtige Bereich des Futters, auf den etwa 80% der gesamten Umsatzerlöse entfielen. Hier erhöhten sich die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 36%. Im Bereich Accessoires stiegen die Umsatzerlöse lediglich um 12% an. Wesentliche Ursache hierfür waren dollarkursbedingte Preisanpassungseffekte. Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG, kommentiert: „Wir konnten unsere Gesamtleistung im vergangenen Geschäftsjahr erneut um 30% – das entspricht 171 Mio. EUR – auf nun 742 Mio. EUR steigern und damit unseren Wachstumskurs erfolgreich fortschreiben. Unser Stammkundengeschäft wuchs, getragen von einer Nachkaufrate von aktuell 94%, um 37%. Im Neukundengeschäft wuchsen die Umsatzerlöse um 16%. Mit erneut zweistelligen Wachstumsraten in allen nationalen Märkten ist unsere strategische Marktposition weiter gefestigt – eine gute Basis für das Jahr 2016. Europaweit steht der Name zooplus inzwischen in 30 Ländern für attraktive Preise und eine hervorragende Serviceleistung.“
Für das Jahr 2016 prognostiziert zooplus Umsatzerlöse in Höhe von mindestens 875 Mio. EUR entsprechend einer Gesamtleistung von mindestens 900 Mio. EUR. Ab dem Jahr 2016 wird zooplus der gängigen Marktpraxis folgen und als führende Top-line Steuerungsgröße die Umsatzerlöse und nicht mehr die Gesamtleistung berichten.
Die finalen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2015 und den vollständigen Prognosebericht für das Geschäftsjahr 2016 wird zooplus mit Vorlage des Konzernabschlusses am 23. März 2016 veröffentlichen und auf der Internetseite http://investors.zooplus.com zum Download zur Verfügung stellen

Unternehmensprofil:
zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2017 insgesamt 1.111 Mio. EUR – davon wurden rund 75% im internationalen Geschäft erzielt. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 26 Mrd. EUR. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de
Kontakt Investor Relations / Presse:
cometis AG
Georg Grießmann
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611-205855-61
Fax: +49 (0)611-205855-66
Mail: griessmann@cometis.de
Web: www.cometis.de