Corporate News

zum Archiv

MANZ AG: Aufsichtsrat ernennt Martin Drasch zum Vorstandsvorsitzenden

28.09.2018 10:30:00 CEST, Reutlingen Die Manz AG gibt bekannt, dass Martin Drasch, seit 2015 Chief Operating Officer (COO) der Gesellschaft, vom Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Oktober 2018 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt wurde. Herr Drasch folgt damit Eckhard Hörner-Marass, der das Amt seit Juli 2017 innehatte.

Martin Drasch arbeitete nach erfolgreichem Abschluss seines Maschinenbau-Studiums mit dem Schwerpunkt Produktionstechnik über 15 Jahre in den Bereichen Produktion, Projektmanagement und Konstruktion für den Anlagenbauer Eisenmann SE. Seit 2012 war er dort als Vice President für den Bereich „Automotive System Technology“ verantwortlich. Seit dem 1. August 2015 zeichnet er als COO der Manz AG für die Bereiche Produktion und Einkauf sowie die Geschäftsbereiche Solar, Contract Manufacturing und Service verantwortlich.

Prof. Dr. Heiko Aurenz, Aufsichtsratsvorsitzender der Manz AG: „Martin Drasch kennt die Manz AG, Kunden und Besonderheiten der Zielbranchen ausgezeichnet. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Herrn Drasch den richtigen Mann an der Spitze des Unternehmens haben, um den eingeschlagenen Weg der vergangenen Jahre erfolgreich weiter fortzuführen und damit gleichzeitig auch ein wichtiges Zeichen der Kontinuität setzen.“

Herr Hörner-Marass war seit Oktober 2016 für die Restrukturierung und Neuausrichtung der Manz Gruppe verantwortlich, was auch in sein Ressort als Vorstandsvorsitzender fiel. Nachdem nun früher als erwartet mit dem Aufsichtsrat vereinbarte Meilensteine erreicht wurden und der Übergabeprozess im Vorstandsteam schnell und effizient vollzogen wurde, hat der Aufsichtsrat dem Wunsch von Herrn Hörner-Marass entsprochen und das Vorstandsmandat vorzeitig zum 30. September 2018 beendet. Prof. Dr. Heiko Aurenz: „Im Namen des Aufsichtsrates der Manz AG bedanke ich mich bei Herrn Hörner-Marass für die geleistete Arbeit und wünsche ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute.“