Corporate News

zum Archiv

Baumot Group präsentiert auf der MKK Roadmap zur Nachrüstung von Diesel-Pkw 

Königswinter, 10. Mai 2019 – Die Baumot Group AG (WKN A2G8Y8), einer der führenden Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, hat sich am 7. und 8. Mai 2019 Investoren im Charles Hotel in München präsentiert. Im Rahmen der Münchner Kapitalmarktkonferenz (MKK) berichteten die Vorstände Marcus Hausser und Stefan Beinkämpen über die aktuelle gute Entwicklung der Geschäftssituation der Baumot Group AG und stellten die weitere Strategie zur Nachrüstung von Diesel-Pkw in Deutschland vor. Demnach befindet sich die Baumot Group im Plan, um noch in diesem Jahr die ersten BNOx-Systeme ausliefern zu können. Nachdem die technischen Anforderungen für Hardware-Nachrüstsysteme vom Bundesverkehrsministerium zum Jahresbeginn 2019 festgelegt wurdenappliziert das Unternehmen das BNOx System auf ausgewählte Fahrzeuge der gängigsten Volumenmodelle von Volkswagen und Daimler für die Zulassung beim Kraftfahrtbundesamt. Zeitgleich treibt die Baumot Group den Ausbau der strategischen Partnerschaften voran, um nach Erteilung der Allgemeinen Betriebserlaubnis durch das Kraftfahrtbundesamt (KBA) unverzüglich mit der Auslieferung der Umbausätze beginnen zu können.  

Stefan Beinkämpen, Vorstandsmitglied der Baumot Group AG und verantwortlich für die Umsetzung der Pkw-Nachrüstung, kommentiert: „Das Interesse der Investoren am Thema Abgasnachbehandlung und insbesondere an der Nachrüstung von Diesel-Pkw in Deutschland ist sehr groß. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Hardware-Nachrüstung stehen nun seit Jahresbeginn fest und wir verfügen mit dem BNOx-System über die technologisch führende Lösung zur Reduktion von Stickoxiden. Wir bieten damit Fahrzeughaltern die Möglichkeit ihre individuelle Mobilität zu wahren und die Abgassysteme der Fahrzeuge auf den technisch neuesten Stand zu bringen. Damit wiederum lassen sich Fahrverbote vermeiden und der Wert der Fahrzeuge erhalten.“  

Als autarkes System zeichnet sich das BNOx-System der Baumot Group unter anderem dadurch aus, dass für die Nachrüstung und eine effektive Reduktion der Stickoxide kein Eingriff in die Fahrzeugarchitektur und Motorsteuerung notwendig ist. Gefördert wird die Hardware-Nachrüstung von Diesel-Pkw durch Volkswagen und Daimler mit bis zu 3.000 EUR wodurch die Nachrüstung für die Fahrzeughalter sehr attraktiv wirdFür die Eigentümer von sogenannten Handwerkerfahrzeugen, für die ebenfalls umgehend nach KBA-Zulassung die BNOx-Nachrüstlösung verfügbar sein wird, wird es eine entsprechende Förderung durch die Bundesregierung geben. Über die technischen Lösungen und Fördermöglichkeiten hierzu informiert unter anderem die IHK Berlin am 13. Mai 2019 gemeinsam mit dem langjährigen Entwicklungsleiter der Baumot Group. 

Michael Diegelmann
Henryk Deter

Newsletter Anmeldung

Kontakt

+49 611 205 855 0

(Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr)

Antwort Mo. -Fr.

innerhalb von 24 Stunden

Newsletter Anmeldung

Inklusive kostenlosem Buch

Michael Diegelmann
Henryk_Deter

Newsletter Anmeldung

Kontakt

+49 611 205 855 0

(Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr)

Antwort Mo. -Fr.

innerhalb von 24 Stunden

Newsletter Anmeldung

inklusive kostenlosem Buch