Corporate News

zum Archiv

SLM Solutions auch im ersten Quartal 2016 auf Wachstumskurs

  • Umsatzwachstum im ersten Quartal 2016 von 62,7 % auf TEUR 13.789 (Q1/2015: TEUR 8.476)
  • Auftragseingang in der Anzahl gesteigert auf 25 Maschinen (Q1/2015: 17), im Wert leicht über dem Vorjahresniveau mit TEUR 14.636 (Q1/2015: TEUR 14.432)
  • Strategisch wichtige Partnerschaften in den Bereichen Pulverentwicklung und -herstellung sowie Konstruktionssoftware geschlossen

Lübeck, 12. Mai 2016 – Die SLM Solutions Group AG, ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, knüpft mit dem starken Umsatzwachstum an die sehr gute Entwicklung des Vorjahres an. Durch die eingeleiteten Kooperationen im ersten Quartal 2016 geht das Unternehmen wichtige Schritte auf dem Weg zum integrierten Systemanbieter.

Im ersten Quartal 2016 erzielte SLM Solutions Umsatzerlöse von TEUR 13.789, was einer Steigerung von 62,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht (Q1/2015: TEUR 8.476). Uwe Bögershausen, Finanzvorstand von SLM Solutions, erläutert: „Bei der quartalsweisen Betrachtung von Umsatz- und Ertragslage ist zu beachten, dass das Maschinen-Geschäft einer Saisonalität unterliegt: Ein Großteil der Maschinen wird regelmäßig im vierten Quartal bestellt und ausgeliefert. Mit dem Topline- Wachstum zu Jahresbeginn sind wir sehr zufrieden.“ Insgesamt erhielt SLM Solutions Bestellungen über 25 Maschinen (Q1/2015: 17). Sowohl der Anteil an Industriekunden als auch der Anteil an Wiederholungskäufern stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal an. Unter den bestellten Maschinen waren 16 Multilasermaschinen (Q1/2015: 10 Maschinen). Der Auftragswert lag mit TEUR 14.636 leicht über dem Vorjahresniveau (Q1/2015: TEUR 14.432), wobei zu berücksichtigen ist, dass der Auftragswert in Q1/2015 ungewöhnlich hoch ausgefallen war.

Die Gesamtleistung, die sich aus Umsatzerlösen, Bestandserhöhungen und anderen aktivierten Eigenleistungen zusammensetzt, erhöhte sich im ersten Quartal auf TEUR 17.638, einer Steigerung von 51,0 % (Q1/2015: TEUR 11.683). Die Materialaufwandsquote (in % der Gesamtleistung) war mit 55,2 % niedriger als im Vorjahreszeitraum, in dem sie noch 57,4 % betrug. Dies ist u.a. zurückzuführen auf operative Verbesserungen und Skaleneffekte. Dagegen ist die (um Aufwendungen für die langfristige Mitarbeiterbindung bereinigte) Personalaufwandsquote aufgrund der höheren Anzahl von Mitarbeitern und den sich daraus ergebenden Nachlaufeffekten auf 29,6 % gestiegen (Q1/2015: 25,0 %). Das gleichermaßen bereinigte EBITDA lag im Berichtszeitraum bei TEUR -762 und damit unter dem letzten Jahr (Q1/2015: TEUR 273). Bezogen auf dem Umsatz ergibt sich so eine bereinigte EBITDA-Marge von -5,5 % (Q1/2015: 3,2 %). Das Konzernergebnis liegt mit TEUR -1.980 deutlich unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums von TEUR -811. Das Ergebnis je Aktie entspricht damit EUR -0,11 (unverwässert und verwässert) gegenüber EUR -0,05 (unverwässert) bzw. EUR -0,02 (verwässert) im ersten Quartal 2015.

Die Eigenkapitalquote ist weiterhin sehr hoch, sie beträgt 82,5 % (31. März 2015: 84,7 %).

Dr. Markus Rechlin, Vorstandsvorsitzender von SLM Solutions, zieht ein positives Fazit für das erste
Quartal 2016: „Wir befinden uns weiter auf Wachstumskurs. Die Kooperationen in den Bereichen Verbrauchsmaterialien und Konstruktionssoftware sind für uns wichtige Meilensteine und unterstützen unsere Strategie, ganzheitliche Lösungen anzubieten. In Verbindung mit unseren technologisch führenden Maschinen sind wir damit sehr gut positioniert.“

Der Quartalsbericht der SLM Solutions steht ab heute unter www.slm-solutions.com im Bereich „Investor Relations“ auf Deutsch und Englisch zur Verfügung.

ÜBER DAS UNTERNEHMEN
Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierb rse gehandelt. Seit dem 21. März 2016 ist die Aktie im TecDAX gelistet. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systeml sungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 250 Mitarbeiter in Deutschland, den USA, Singapur, Russland und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systeml sungen.