Corporate News

zum Archiv

PNE AG: WKN verkauft zweites französisches Windprojekt an John Laing – Baubeginn des Windparks Saint Martin l’Ars ist bereits erfolgt

Der Husumer Windpark-Projektierer WKN AG, ein Unternehmen der PNE WIND-Gruppe, hat das französische Windenergieprojekt Saint Martin l’Ars in der vergangenen Woche an die John Laing Group plc („John Laing“) verkauft.

Der Windpark mit einer Gesamtleistung von 10,25 Megawatt wird im Department Vienne im Westen Frankreichs errichtet. Der Baubeginn ist bereits erfolgt. Dabei kommen fünf Windenergieanlagen des Typs Senvion MM92 auf 100 m Nabenhöhe mit einer Leistung von jeweils 2,05 Megawatt zum Einsatz. WKN zeichnet für den Bau der Projekte verantwortlich und wird seitens John Laing erneut als Generalunternehmerin (EPC-Contractor) beauftragt.

Die zur PNE WIND-Gruppe zählende WKN AG setzt ihr erfolgreiches Auslandsgeschäft in der Projektierung und Errichtung von schlüsselfertigen Windparks somit fort. „Die vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit mit ausgewählten Geschäftspartnern ist uns sehr wichtig“, erläutert Roland Stanze, Vorstand der WKN AG. „Wir freuen uns, so kurz nach der Veräußerung des Windparks „Sommette“ (21,6 MW) im September nun bereits das zweite Projekt aus unserem Anfang des Jahres geschlossenen Rahmenvertrag für John Laing zu errichten.“

Ross McArthur, Managing Director Renewable Energy der John Laing: „Die WKN AG hat erneut Kompetenz und Commitment bewiesen. Jetzt freuen wir uns darauf, die erfolgreiche Zusammenarbeit im Rahmen der Umsetzung der beiden Windprojekte fortzusetzen.“