Corporate News

zum Archiv

DEAG AG: TwintecBaumot Group erreicht wichtige Meilensteine beim Eintritt in den Massenmarkt USA

 

Königswinter, 15. September 2016 – Die Twintec AG (WKN A0LSAT), ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung und Motorenentwicklung sowie Teil der TwintecBaumot Group, hat in den vergangenen Wochen wichtige Fortschritte beim Auf- und Ausbau des USA-Geschäfts für Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Reparatur, Ersatzteile) erzielt.

Bereits seit 2013 ist die TwintecBaumot Group in den USA aktiv. Seither hat das Unternehmen mit diversen US-amerikanischen Kunden Entwicklungsprojekte mit geringer Stückzahl für On- und Off-Road-Systeme erfolgreich und mit positiver Kundenresonanz abgeschlossen. Erstmals konnte die TwintecBaumot Group nun als alternativer Hersteller serienmäßig Ersatzteile für den On-Road-Bereich in die USA liefern. Dabei handelt es sich um effiziente Dieselpartikelfiltersysteme (DPF) für Lkw. Die Basis hatte TwintecBaumot bereits im vergangenen Jahr gelegt. So verfügt das Unternehmen mittlerweile über ein Netzwerk wichtiger Vertriebspartner für die technologischen Lösungen zur Abgasnachbehandlung in den USA. Das notwendige Know-how für die DPF-Systeme im Aftermarket liefert die Tochtergesellschaft Baumot, die zu den führenden Lösungsanbietern von SCR-Systemen (englisch selective catalytic reduction, SCR) sowie aktiven und passiven Rußpartikelfiltern zählt.

Auch bei der Zulassung für das Retrofit-Geschäft durch das CARB (California Air Resource Board) konnte TwintecBaumot einen Meilenstein erreichen. Nachdem alle eingereichten Unterlagen und geleisteten Tests im März 2016 durch das CARB bereits anerkannt worden waren, wurde Anfang September 2016 nun der erste von zwei Tests des finalen Prüfstandversuchs beim SWRI (South West Research Institute) erfolgreich abgeschlossen. Der zweite Test wird Ende September 2016 durchgeführt. Der Vorstand geht davon aus, dass auch dieser mit einem positiven Resultat enden wird und rechnet daher mit der Erteilung der Zulassung für das Retrofit-Geschäft noch im vierten Quartal 2016.

„Wir haben in den vergangenen zwei Jahren intensiv daran gearbeitet mit unseren Produkten den Massenmarkt für Nachrüstung und Ersatzteile in USA adressieren zu können. Wenngleich wir ursprünglich davon ausgegangen waren, dass wir hier deutlich schneller vorankommen, sehen wir uns nun kurz vor dem Ziel“, resümiert Marcus Hausser, Vorstandsvorsitzender der Twintec AG. „Der US-amerikanische Markt bietet uns Potenziale, die wir im Zuge der Internationalisierung für unser angestrebtes Unternehmenswachstum in den kommenden Jahren nutzen möchten. Der Markt ist da und wir stehen nun in den Startlöchern“, ergänzt Finanzvorstand Roger Kavena. Bereits seit 2008 müssen On-Road-Nutzfahrzeuge wie beispielsweise Lkw in den USA werksseitig mit einem Partikelfilter ausgerüstet sein. Ohne einen funktionierenden Filter erlischt deren Straßenzulassung. Daher müssen ältere Lkw am Ende des Lebenszyklus des verwendeten Abgasnachbehandlungssystems ein neues System in Form eines Austauschteils installieren. Vor dem Hintergrund der durchschnittlichen Lebensdauer der werksseitig eingebauten Systeme von sieben bis acht Jahren, ergeben sich für die Geschäftsfelder Retrofit und Aftermarket deutliche Wachstumspotenziale.

 

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa und mit Konzerngesellschaften in ihren Kernmärkten präsent. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Als Live-Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell verfügt DEAG über umfassende Expertise in der Organisation, Vermarktung und Durchführung von Events sowie im Ticketvertrieb über die eigene Ticketing-Plattform „MyTicket“ für eigenen und Dritt-Content. Das hoch skalierbare Geschäftsmodell von MyTicket stärkt die DEAG auf ihrem Weg zu steigender Profitabilität. Rund 4.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell über 5 Mio. Tickets um – davon ein beständig wachsender Anteil über die ertragsstarken Ticketing-Plattformen von MyTicket.

Gegründet 1978 in Berlin und börsennotiert seit 1998, umfassen die Kern-Geschäftsfelder der DEAG die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment sowie Arts+Exhibitions. Insbesondere Family-Entertainment und Arts+Exhibitions sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Mit ihrem starken Partnernetzwerk ist DEAG hervorragend im Markt als international tätiger Live-Entertainment-Dienstleister positioniert.

Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.

IR-Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel: +49-611-20585528
E-Mail: deag@cometis.de