Corporate News

zum Archiv

DEAG AG: DEAG erwirbt ausstehende 49% an DEAG Classics AG von Sony und veräußert die Anteile an Raymond Gubbay Limited

 

Berlin, 26. Juni 2018 – Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG), Berlin – ISIN DE000A0Z23G6, WKN A0Z23G – erwirbt 49% der Aktien an der DEAG Classics AG von Sony Music Entertainment Germany GmbH und hält damit zukünftig 100% an DEAG Classics AG samt deren Beteiligung an der The Classical Company AG (Schweiz). Im Rahmen der Transaktion veräußert DEAG Classics AG ihre Geschäftsanteile an der englischen Raymond Gubbay Limited an Sony Music Entertainment International Limited. Die gemeinsamen Projekte von Raymond Gubbay Limited und Unternehmen der DEAG-Gruppe wie beispielsweise Kilimanjaro Live Limited werden unverändert fortgeführt.

Dem DEAG-Konzern fließen aus dem vorstehend genannten Anteilstausch EUR 10,6 Millionen zu, welche unter anderem für zukünftige Akquisitionen verwendet werden sollen.

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Mitteilende Personen: Prof. Peter Schwenkow (CEO), Christian Diekmann (COO/CDO), Detlef Kornett (CMO), Ralph Quellmalz (CFO)

+++ Ende der Ad-Hoc-Mitteilung +++