Corporate News

zum Archiv

Manz AG: Lam Research und Manz AG nehmen operativen Betrieb des Joint VentureTalus Manufacturing in Taiwan auf

 

06.09.2016 | Fremont, CA / Reutlingen

  • Mit Talus Manufacturing größere Kundennähe und Servicespektrum in der Region Asien
  • „Global Refurbishment Center“ zur Aufbereitung und Modernisierung von Lams Produktionsanlagen für die Halbleiterindustrie

Der US-amerikanische Hersteller technologisch fortschrittlicher Produktionsanlagen für Halbleiter LAM Research Corporation (NASDAQ: LRCX) und der Hightech-Maschinenbauer Manz AG haben den Betrieb des Joint Venture Talus Manufacturing Ltd. in Taiwan aufgenommen. In dem „Global Refurbishment Center“ werden Anlagen von Lam Research zur Herstellung von Halbleitern modernisiert und wiederaufbereitet, um die Kundennachfrage in Taiwan und weltweit zu bedienen.

„Die Manz AG erfüllt als bewährter und qualifizierter Zulieferer von Lam mit ausgewiesener Expertise im Halbleiterbereich und einem etablierten Standort in Asien unsere hohen Qualitätsanforderungen“, sagt Tim Archer, COO von Lam Research. „Das Refurbishment Center wird die Fertigungspräsenz von Lam in Asien weiter stärken. Mit Talus Manufacturing sind wir in der Lage, die anhaltend starke Nachfrage unserer Kunden nach Spitzentechnologie noch flexibler, schneller und mit kürzeren Durchlaufzeiten bedienen zu können.“

Angesichts der zunehmenden Verbreitung des Internets der Dinge sowie der steigenden Nachfrage nach unterschiedlichsten Anwendungen, erweitern Halbleiterproduzenten die Produktivität ihrer Fabriken, indem Alternativlösungen entwickelt werden, welche die Verwendung früherer Produktgenerationen möglich machen. Talus kann diesen wachsenden Markt schnell und effizient bedienen.

„Mit dem operativen Start des Joint Ventures setzen wir unsere langfristige und erfolgreiche Kooperation mit Lam Research fort“, kommentiert Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG. „Wir stärken mit Talus unser operatives Geschäft in Asien und können unsere vorhandenen Kapazitäten in Taiwan effizienter einsetzen. Insgesamt wird dies zur Verbesserung unserer Profitabilität in Asien und auf Gruppenebene beitragen. Wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit Lam Research.“

Lam Research bietet eine umfassende Servicepalette, um gebrauchte Anlagen nach den ursprünglichen Spezifikationen bei garantierter Leistung wieder aufzubereiten und klassische Geräte neu zu produzieren. Chiphersteller reduzieren dadurch ihre Risiken und Unsicherheiten signifikant. Spitzentechnologien kommen sowohl für neu gebauten Modelle früherer Produktgenerationen von Lam als auch bei der Wiederaufbereitung von Systemen des Unternehmens zum Einsatz. Dies erhöht die Leistungsfähigkeit über die ursprünglichen Spezifikationen hinaus und senkt damit die Betriebskosten. Die Anlagen von Lam adressieren Wafer mit einer Größe von 200 mm und kleiner sowie von 300 mm bei unkritischen Anwendungen.

Die Manz AG hält die Anteilsmehrheit an Talus Manufacturing.