Corporate news

to the archive

zooplus AG steuert erfolgreich durch die ersten Monate der Corona-Pandemie

  • Vorstand hebt Umsatz- und Ergebnisprognose für laufendes Geschäftsjahr an
  • zooplus beliefert Kunden in ganz Europa ununterbrochen in Zeiten der Corona-Pandemie
  • Konzern profitiert von einer anhaltend stabilen Nachfrage in der Kategorie Heimtierbedarf
  • Organischer Neukundenzuwachs treibt zusätzliches Umsatzwachstum
  • Technologiegetriebenes Logistiknetzwerk unterstützt schnelle Abwicklung eines überdurchschnittlich hohen Auftragseingangs

München, 7. Mai 2020 – Der Vorstand der zooplus AG (der „Konzern“), (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), hat heute beschlossen, die bisher prognostizierte Zielsetzung für das Geschäftsjahr 2020 (Umsatzwachstumsleistung im Bereich des Vorjahres, mindestens 180 Mio. EUR / Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) unter dem Bereich des Vorjahres, jedoch im positivem bis neutralen Bereich) anzuheben.

Die zooplus AG rechnet zum heutigen Zeitpunkt für das Geschäftsjahr 2020 nun mit einer Wachstumsleistung der Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr von 225 Mio. EUR was einem Umsatzvolumen von 1,75 Mrd. EUR entspricht, sowie einem entsprechend höheren Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA), nun mindestens in Höhe von 20 Mio. EUR.

Hintergrund für die Aktualisierung der Prognose gegenüber der am 25. März 2020 kommunizierten Zielsetzung ist eine anhaltend robuste Nachfrage der Konsumenten in der Kategorie Heimtierbedarf, welche der Konzern sowohl im abgeschlossenen ersten Quartal 2020 als auch im angelaufenen zweiten Quartal 2020 verzeichnet. Auf Basis vorläufiger Zahlen erzielte der Konzern im ersten Quartal 2020 Umsatzerlöse in Höhe von 440 Mio. EUR (Umsatzplus gegenüber Q1 2019: 77 Mio. EUR oder 21% Umsatzwachstum), und ein entsprechendes EBITDA von 8,1 Mio. EUR (Q1 2019: EBITDA von 2,2 Mio. EUR).

Wesentlicher Treiber des Umsatzwachstums ist das Geschäft mit den loyalen Bestandskunden, was das Vertrauen der Kunden in das Produktversprechen von zooplus widerspiegelt, auch und insbesondere in Krisenzeiten. Ein starkes organisches Neukundenwachstum in Krisenzeiten bestätigt die Positionierung von zooplus als führender Online-Spezialist für Heimtierbedarf in Europa und unterstützt die dynamische Umsatzentwicklung im ersten Quartal 2020 zusätzlich.

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG: „Wir sind in das Jahr 2020 aufgrund der Ungewissheit über die weitere Ausbreitung des Coronavirus und der damit verbundenen Auswirkungen nur verhalten optimistisch gestartet. Es hat sich jedoch gezeigt, dass sich der Heimtierbedarf zu einer der gefragtesten Produktgruppen im Online-Handel in Zeiten der Corona-Pandemie entwickelt hat. Wir haben in allen europäischen Ländern seit Anfang März und bis zum heutigen Zeitpunkt ein außergewöhnliches Konsumenteninteresse registriert. Dank unseres pan-europäisch ausgerichteten und technologiegetriebenen Logistiknetzwerks konnten wir der überdurchschnittlich starken Nachfrage jederzeit gerecht werden und unsere Kunden weitgehend störungsfrei beliefern. Auch im Monat April entwickelte sich der Umsatz weiter positiv. Wir sind daher zuversichtlich, dass unsere vertriebsstrategischen Weichenstellungen und das erfolgreiche Corona-Krisenmanagement sich spürbar und nachhaltig positiv auswirken und heben somit unsere Ziele für das Geschäftsjahr 2020 an.“

Der Konzern steuert somit erfolgreich durch eine weitere Krise seit seiner Gründung im Jahr 1999 und stellt die Resilienz des Geschäftsmodells des internetbasierten Handels mit Heimtierbedarf in Europa erneut unter Beweis. Prämisse für die Erreichung der angepassten Prognose ist, dass sich der Einfluss der Corona-Pandemie sowohl auf die gesamtkonjunkturelle Lage als auch auf die Lage des Konzerns nicht im unbekannten Maß im Laufe des Geschäftsjahres wesentlich verändert.

Die zooplus AG wird am 14. Mai 2020 die Ergebnisse für das erste Quartal 2020 veröffentlichen und auf ihrer Internetseite https://investors.zooplus.com als Download zur Verfügung stellen.

Unternehmensprofil:

zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2019 über 1,5 Mrd. EUR. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in rund 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfsmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf rund 30 Mrd. EUR brutto. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de

 

Kontakt Investor Relations:

zooplus AG
Diana Apostol
Sonnenstraße 15
80331 München
Tel: + 49 (0) 89 95006-210
Fax: + 49 (0) 89 95006-503
Mail: ir@zooplus.com
Web: https://investors.zooplus.com

  

Kontakt Presse:

cometis AG
Georg Grießmann
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611-205855-61
Fax: +49 (0)611-205855-66
Mail: griessmann@cometis.de
Web: www.cometis.de

Michael Diegelmann
Henryk Deter

Newsletter Anmeldung

Kontakt

+49 611 205 855 0

(Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr)

Antwort Mo. -Fr.

innerhalb von 24 Stunden

Newsletter Anmeldung

Inklusive Best-of unseres Besteller Buches.

Michael Diegelmann
Henryk_Deter

Newsletter Anmeldung

Kontakt

+49 611 205 855 0

(Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr)

Antwort Mo. -Fr.

innerhalb von 24 Stunden

Newsletter Anmeldung

Inklusive Best-of unseres Besteller Buches.