News und Studien cometis AG, Frankfurt am Main

Kapitalmarktpanel 1/2015: Entwicklung des deutschen Markts für Börsengänge 2015, 13.05.2015

 

Wiesbaden, 13. Mai 2015 – Die cometis AG, eine der führenden Beratungsgesellschaften für Finanzkommunikation in Deutschland, hat heute die Ergebnisse ihres aktuellen Kapitalmarktpanels veröffentlicht. Die Umfrage zum ersten Halbjahr 2015 befasst sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung des deutschen Markts für Börsengänge. Hierfür wurden Entscheider aus führenden in Deutschland tätigen Investmentbanken befragt.

Key Findings Kapitalmarktpanel H1/2015

  • Einflussfaktoren der Kapitalmarktentwicklung: Wichtig sind aus Sicht der Befragten vor allem die Fundamentaldaten der Unternehmen (57 %), die Staatsanleihekäufe der EZB (57 %), die Lösung der griechischen Staatsschuldenkrise (50 %) sowie das geopolitische Umfeld (43 %).
  • Branchenausblick: Für den Technologiesektor gibt es erneut die Bestnote (1,07), der Automobilsektor hat sich stark verbessert (1,36). Der Ausblick für Versicherungen wird negativ (2,36).
  • IPO-Jahr 2015: Der Großteil der befragten Banker erwartet in beiden Halbjahren 2015 jeweils optimistische 6 bis 10 Börsengänge, wobei die Erwartungen etwas deutlicher auf dem ersten Halbjahr 2015 liegen. Die Befragten erwarten 2015 vorrangig Börsengänge im Regulierten Markt und ein Emissionsvolumen auf dem Niveau des Vorjahres (2014: 2.966 Mio. EUR).
  • Mittelstandsanleihen 2015: Die Befragten erwarten jeweils mit deutlicher Mehrheit nur 1 bis 5 Emissionen von Mittelstandsanleihen in beiden Halbjahren 2015.
  • IPO-Branchen: Die IPO-Kandidaten für das laufende Jahr kommen aus Sicht der Befragten aus dem Technologiesektor (83 %), dem Immobiliensektor (58 %) sowie dem klassischen Maschinenbau und dem Handel (jeweils 33 %).
  • IPO-Voraussetzungen: Die Panelteilnehmer nennen hier vor allem eine überzeugende Wachstumsstory (92 %) und ein erfahrenes Management (77 %) der Börsenkandidaten sowie die Erwartung eines liquiden Handels der Aktien nach dem IPO (69 %).

Kapitalmarktumfeld Deutschland und global

  • In der letzten Ausgabe des Kapitalmarktpanels mit dem Schwerpunktthema IPO (Q2/2014) schätzten die befragten Banker, dass es 2014 am Frankfurter Börsenplatz 10 bis 11 Neuemissionen bei einem Platzierungsvolumen von insgesamt knapp 2 Mrd. EUR geben werde.
  • Abzüglich der Privatplatzierung des Automobilzulieferers Hella im Oktober 2014 hat sich die diese Erwartung des Panels bestätigt (9 Börsengänge im Regulierten Markt und 1 Börsengang im Entry Standard – Rocket Internet). Aufgrund des hohen Platzierungsvolumens von Rocket Internet wurden über Börsengänge insgesamt fast 3 Mrd. EUR eingespielt.
  • Nach den erfolgreichen Börsengängen von Tele Columbus und Ferratum wurden 2015 insgesamt bisher 621 Mio. EUR platziert. Für das Gesamtjahr 2015 erwarten die Panelteilnehmer ein Platzierungsvolumen mindestens auf dem Niveau des Vorjahres. Eine Minderheit von 8 % der Befragten erwartet ein Volumen von mindestens 5 Mrd. EUR. Der deutsche Primärmarkt für Börsengänge folgt damit dem globalen Trend: EY erwartet 2015 ein weltweit wachsendes IPO-Umfeld, das u.a. von Private Equity-Exits vorangetrieben wird.
  • Der Primärmarkt für Mittelstandsanleihen steht seit der Einstellung des Mittelstandssegmente an den Börsen Düsseldorf und Stuttgart unter Druck und muss aus Sicht vieler Marktbeobachter weiter an Reife gewinnen.

Die vollständige Auswertung des Kapitalmarktpanels H1/2015 steht hier zum Download zur Verfügung.

Die Infografik zur Studie finden Sie hier.

Über das Kapitalmarktpanel

Bereits seit 2006 veröffentlicht cometis gemeinsam mit dem Medienpartner VDI Nachrichten halbjährlich das Kapitalmarktpanel, um zukünftige Trends an den Kapitalmärkten zu analysieren und mögliche Informationsdefizite aufzudecken. Teilnehmer dieses Panels sind verantwortliche Manager aus dem Emissionsgeschäft (Equity Capital Markets) namhafter deutscher und ausländischer Banken. cometis evaluiert in diesem Rahmen die Themen, das Konzept und ist zudem für die Durchführung der Studie verantwortlich.