News und Studien cometis AG, Frankfurt am Main

Kapitalmarktpanel 4/2014: Entwicklung des deutschen Private Equity-Markts, 28.11.2014

 

Wiesbaden, 28. November 2014 – Die cometis AG, eine der führenden Beratungsgesellschaften für Finanzkommunikation in Deutschland, hat heute die Ergebnisse ihres aktuellen Kapitalmarktpanels veröffentlicht. Die Umfrage zum vierten Quartal 2014 umfasste neben einem Themenkomplex zum Equity bzw. Debt Capital Market ein Special zur Entwicklung des deutschen Private-Equity-Markts. Hierfür wurden Entscheider aus den führenden Investmentbanken in Deutschland befragt.

Kapitalmarktumfeld Deutschland und global

  • Aus Sicht der Panelteilnehmer wird 2015 ein Jahr des Wachstums für die deutsche Private-Equity-Branche: Die Mehrheit der Befragten (77 %) erwartet eine Zunahme der Buyout- und Venture-Capital-Investitionen um bis zu zehn Prozent.
  • Zum Vergleich: Nach den aktuellsten Zahlen des deutschen Branchenverbands BVK (Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften) für das erste Halbjahr 2014 lag die Summe aller Private-Equity-Transaktionen bei deutschen Unternehmen bei 2,8 Mrd. EUR und damit 42 % über dem Wert des Vorjahres von 2,0 Mrd. EUR für das erste Halbjahr 2013 (Quelle: BVK, Der deutsche Beteiligungsmarkt im 1. Halbjahr 2014).
  • Nach bisher 15 Börsengängen im Prime Standard und General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, darunter neun „echte“ Neuemissionen (im Gegensatz zu bspw. reinen Notierungsaufnahmen), haben sich die Erwartungen der Befragten an das IPO-Jahr 2014 bereits weitgehend erfüllt – zum Zeitpunkt der Befragung zum Kapitalmarktpanel Q2/2014 wurden etwa zehn Börsengänge im Regulierten Markt erwartet.

Key Findings Kapitalmarktpanel Q4/2014

  • Als Einflussfaktoren auf die Kapitalmarktentwicklung nennen die Befragten vorrangig die Fundamentaldaten der Unternehmen (67 %), die konjunkturellen Aussichten weltweit (58 %) und das sich gegensätzlich entwickelnde Zinsumfeld in Europa und Nordamerika (50 %).
  • Die Banker geben dem Technologiesektor den besten Branchenausblick (Note 1,33). Stark verbessern konnte sich die Versicherungsbranche mit der Note 2,17, die nun nicht mehr Teil der Schlussgruppe ist.
  • Der Großteil der Befragten erwartet ein IPO-Jahr 2015 auf ähnlichem Niveau wie dem des Jahres 2014: 83 % der Panelteilnehmer erwarten bis zu 5 Börsengänge im ersten Halbjahr 2015, 91 % bis zu 5 Börsengänge im zweiten Halbjahr 2015.
  • Die große Mehrheit der befragten Banker erwartet für beide Halbjahre 2015 bis zu 5 Emissionen von Mittelstandsanleihen. Die Emissionen werden dabei verstärkt erst in der zweiten Jahreshälfte erwartet.
  • Aus Sicht der Befragten werden vor allem Börsengänge mit Umplatzierungen durch die investierten Kapitalbeteiligungsgesellschaften als Exit-Kanal an Bedeutung gewinnen (82 %). Nur 36 % der Befragten nennen den Weiterverkauf an einen weiteren Finanzinvestor als Exit-Kanal für PE-Investoren.
  • Befragt nach den entscheidenden Qualitätskriterien einer Private-Equity-Gesellschaft nannten die Befragten vor allem die langjährige Expertise und den erfolgreichen Track Record des beteiligten Management-Teams (85 %).

Die vollständige Auswertung des Kapitalmarktpanels H1/2017 steht hier zum Download zur Verfügung.

Die Infografik zur Studie finden Sie hier.

Über das Kapitalmarktpanel

Bereits seit 2006 veröffentlicht cometis gemeinsam mit dem Medienpartner VDI Nachrichten halbjährlich das Kapitalmarktpanel, um zukünftige Trends an den Kapitalmärkten zu analysieren und mögliche Informationsdefizite aufzudecken. Teilnehmer dieses Panels sind verantwortliche Manager aus dem Emissionsgeschäft (Equity Capital Markets) namhafter deutscher und ausländischer Banken. cometis evaluiert in diesem Rahmen die Themen, das Konzept und ist zudem für die Durchführung der Studie verantwortlich.