News und Studien cometis AG, Frankfurt am Main

Serie „IPOs & IBOs im Blickpunkt“ – 02/2018

Wiesbaden, 10. August 2018 – Der IPO-Markt hat im ersten Halbjahr 2018 weltweit an Dynamik verloren. Im zweiten Quartal war einer aktuellen Studie von EY zufolge ein Rückgang auf 325 Börsengänge festzustellen, 26 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dies hat entsprechend Auswirkungen auf das Emissionsvolumen, welches insgesamt um 19% auf 45 Milliarden Dollar gesunken ist. Als mögliche Gründe für die Verunsicherung werden die geopolitischen Spannungen genannt, die zu einer erhöhten Risikoaversion an den Finanzmärkten führen. Betrachtet man Deutschland isoliert, kann man sich trotz des bereits sehr starken Jahresauftaktes über weitere Neulinge freuen. Die creditshelf Aktiengesellschaft, ein Pionier im Bereich der digitalen Mittelstandsfinanzierung in Deutschland, gelang erfolgreich der Sprung auf das Börsenparkett. Seit dem 25.07.2018 werden die Aktien im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Außerdem steht der wahrscheinlich zweitgrößte Börsengang des Jahres schon in den Startlöchern. Knorr-Bremse, der Weltmarktführer für Zug und LKW Bremsen, plant seinen IPO für Oktober. Schätzungen zufolge soll der Börsengang ca. 4 Milliarden Euro einbringen. Dieses Ergebnis wäre vergleichbar mit dem Erlös von Siemens Healthineers, welche sich im März über Emissionserlöse von 4,2 Milliarden Euro freuen durften.

Mit cometis immer gut beraten

Wenn auch Sie einen Börsengang planen oder noch Unterstützung bei Ihrem IPO benötigen, dann ist die cometis AG Ihr zuverlässiger Partner für Ihre IPO Kommunikation. Informieren Sie sich im Bereich IPO auf unserer Webseite über unser breites Leistungsspektrum in der IPO Kommunikation.