Corporate News

zum Archiv

c-LEcta setzt Wachstum 2020 fort und steigert EBITDA überproportional

  • DENARASE wichtigster Wachstumstreiber mit Anwendungen in Gen- und Zelltherapie sowie Impfstoffherstellung.
  • Umsatz für 2020 erstmals über der 10 Mio. Euro Marke.
  • EBITDA-Marge 2020 im zweistelligen Prozentbereich.
  • Für 2021 wird ein sehr starkes Umsatzwachstum und eine erneute Steigerung der EBITDA-Marge erwartet.

Leipzig, 15.12.2020 – c-LEcta, ein weltweit agierendes Biotechnologie-Unternehmen mit Technologieführerschaft im Enzym-Engineering und der Bioprozess-Entwicklung, konnte 2020 das Unternehmenswachstum in einem insgesamt herausfordernden Jahr erfolgreich fortsetzen. Neben der Steigerung des Umsatzes auf über 10 Mio. Euro wird in diesem Jahr bereits eine EBITDA-Marge im zweistelligen Prozentbereich erwartet. Auch für 2021 rechnet das Management mit Steigerungen bei Umsatz und EBITDA-Marge. Grund sind gut gefüllte Auftragsbücher und wachstumsstarke Produkte.

Die Leipziger blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurück und planen gestärkt für die Zukunft. Das breit aufgestellte Geschäftsmodell des Unternehmens bewährte sich. Wachstumspausen im Pandemiejahr bei einzelnen Produkten konnten durch starke Performance an anderen Stellen ausgeglichen werden. Insbesondere aus dem Pharmabereich kamen positive Impulse. Die Strategie des Produktunternehmens trägt damit weiter Früchte. Mittlerweile kommen über 85 % des Umsatzes aus Produkten. Am Ende wird der Umsatz in 2020 jenseits der psychologisch wichtigen Marke von 10 Mio. Euro liegen.

Gleichzeitig stellt c-LEcta ihr Ertragspotenzial unter Beweis: Durch den veränderten Produktmix wird 2020 früher als erwartet eine zweistellige EBITDA-Marge erzielt werden. Auch geografisch hat sich c-LEcta dieses Jahr breiter aufgestellt und sieht sich damit stark positioniert, Chancen weltweit zu nutzen. Insgesamt lieferte das Unternehmen in über 25 Länder auf drei Kontinenten – wobei sich der Absatz in den USA überproportional entwickelte.

Für das kommende Jahr ist das Auftragsbuch bereits gut gefüllt. c-LEcta erwartet auf dieser Basis eine starke, überproportionale Umsatzentwicklung. Trotz des strategischen Fokus auf das Unternehmenswachstum ist zudem erneut eine deutliche Verbesserung der EBITDA-Marge geplant.

Thomas Pfaadt, CFO bei c-LEcta, kommentiert: „Wir haben dieses Jahr gezeigt, dass unser Wachstum auf einem soliden Fundament steht, das auch 2020 gehalten hat und sogar gestärkt wurde. Mit dem sehr guten EBITDA zeigen wir zudem, dass wir auch profitabel sein können. Wir erzielen früher als geplant eine deutlich positive EBITDA-Marge, was uns natürlich auch für Investitionen in die weiteren Wachstumschancen stärkt. Wir werden unsere erfolgreiche Strategie daher auch weiter konsequent umsetzen.“

Der größte Wachstumstreiber 2020 war das Produkt DENARASE, das in der Gen- und Zelltherapie zum Einsatz kommt, aber auch zur Herstellung bestimmter Typen von Impfstoffen benötigt wird. 2020 kamen daher deutliche Impulse aus der Impfstoffentwicklung und -Produktion. Mittelfristig erwartet das Management der c-LEcta aber vor allem aus der Gen- und Zelltherapie eine dynamische Nachfrageentwicklung. Marktforscher erwarten im Weltmarkt für Gen- und Zelltherapie eine jährliche Wachstumsrate (CAGR) von über 25 % bis 2027.1

Zusätzlich zu den bestehenden Produkten kam 2020 auch das DENARASE ELISA-Kit auf den Markt. Mit dem Kit lassen sich DENARASE Rückstände nachweisen. Damit ergänzt c-LEcta das Portfolio rund um DENARASE, auch aus technologischer Sicht. Das neue Produkt wurde sehr gut angenommen und übertraf im Jahr des Verkaufsstarts bereits die Erwartungen hinsichtlich des Umsatzes als auch der Performance in den Kundenanwendungen.

Dr. Marc Struhalla, Gründer und CEO der c-LEcta, kommentiert: „Wir freuen uns über den Erfolg unseres Produktes DENARASE, mit dem auch wir unseren Beitrag im Kampf gegen die Pandemie leisten. Gleichzeitig erwarten wir mit diesem Produkt auch weiterhin eine starke Entwicklung, nicht nur in der Impfstoffherstellung, sondern ganz besonders aus dem Bereich Gen- und Zelltherapie. Das ist ein großes Zukunftsthema. Mittelfristig erwarten wir zudem weiterhin starke Impulse aus der Lebensmittelindustrie und von neuen Produkten aus unserer Pipeline.“

1Allied Market Research, September 2020

Michael Diegelmann
Henryk Deter

Newsletter Anmeldung

Kontakt

+49 611 205 855 0

(Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr)

Antwort Mo. -Fr.

innerhalb von 24 Stunden

Newsletter Anmeldung

Inklusive Best-of unseres Besteller Buches.

Michael Diegelmann
Henryk_Deter

Newsletter Anmeldung

Kontakt

+49 611 205 855 0

(Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr)

Antwort Mo. -Fr.

innerhalb von 24 Stunden

Newsletter Anmeldung

Inklusive Best-of unseres Besteller Buches.